Großer Party-Start in Timmendorfer Strand: Beach Devils eröffnen Finale gegen HSV

Regionalliga-Pokal soll an die Ostsee gehen

Joshua Reinstein (CE Timmendorf) fehlt im ersten Heimfinale. Foto: Lobeca/Wolf Gebhardt

Timmendorfer Strand – Sonntag um 17.30 Uhr: das Finale um den Regionalliga-Pokal steht für den CE Timmendorf an. Gegner im Hinspiel ist der Hamburger SV. Die Ostholsteiner hoffen auf einen gut gefüllten Eispalast.  

Dünner Kader im Heimfinale

CET-Vorsitzender Michael Weissin sagt vor dem Endspiel zu HL-SPORTS: „Wir möchten nach dieser schwierigen Saison den Pokal gewinnen und die Mannschaft hat sich gut vorbereitet. Leider sind die Leistungsträger Josh Reinstein, Patrick Saggau und Norman Martens für das Heimspiel am Sonntag gesperrt. Ludwig Synowiec und Paul Frischmuth werden auch fehlen. Somit starten wir mit einem sehr überschaubaren Kader in das erste Finalspiel. Der HSV reist ausgeruht an, hatten sie vor zwei Wochen ihr letztes Spiel.“

Anzeige

Statistik spricht für Timmendorfer

Die Statistik spricht für die Beach Devils. So konnten die Timmendorfer in dieser Saison drei Begegnungen gegen den HSV für sich entscheiden (5:4 SO, 6:2 und 5:2), während eine an die Hamburger (2:5) ging. Die Beach Devils hoffen auf lautstarke Unterstützung von den Fans und die können sich freuen: Nach dem Spiel am Sonntag werden die Heimtrikots der Devils im Penalty versteigert. Das Rückspiel in Hamburg ist am Freitag (24.3.).

Bildquellen

  • Reinstein: Lobeca/Wolf Gebhardt
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -