Raus aus dem Keller

Deutschland-Cup „stört“ Oberliga-Betrieb

Rostock Piranhas hoffen auf einen Sieg gegen Herne. Foto: Susanne Ackermann

Rostock – An diesem Wochenende gibt es für die Fans der Rostock Piranhas kein Heimspiel in der Oberliga Nord. Der Grund dafür ist der vom 11. bis zum 14. November stattfindende Deutschland-Cup, so dass am Sonntag keine Spiele terminiert wurden.

Am Freitag geht es allerdings für die Ostseestädter nach Nordrhein-Westfalen in das knapp 500 km entfernte Hamm. Die Hammer Eisbären scheinen den Rostockern zu liegen: in den vier Begegnungen der letzten Saison siegten die Piranhas drei Mal. In dieser Saison verpflichteten die Gastgeber zwölf neue Spieler. Mit Tim Junge und Viktor Beck spielen auch zwei ehemalige Piranhas in ihren Reihen. Am vergangenen Wochenende steckten sie zwei Niederlagen ein und stehen auf dem letzten Platz. Anbully ist um 20 Uhr.

- Anzeige -

Das nächste Heimspiel wird am kommenden Dienstag (16.11. um 20 Uhr) ausgetragen. Die Mecklenburger kreuzen ihre Schläger mit dem Herner EV Miners. Die Gäste gegenwärtig mit einem Spiel weniger als die Rostocker den siebten Platz mit 19 Punkten. In der ersten Begegnung errangen sie den Sieg in Rostock. Das wollen die Piranhas dieses Mal verhindern.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Die Rostock Piranhas belegen nach dem Vier-Punkte-Wochenende mit neun Punkten den 13. Platz und verkürzten den Abstand auf die davor liegenden Plätze.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.