Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Verstärkung für das „Berglöwen“-Rudel im schweren Saison-Finish: Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars können in den letzten fünf Saisonspielen auf die Dienste von Runningback Jason Aguemon (1,79 m/90 kg) bauen. Der 23 Jahre alte französische Nationalspieler wechselt aus Paris vom neunfachen französischen Meister Flash de la Courneuve an die Trave.

Den Deal eingefädelt hat unter anderem Cougars-Quarterback Perez Mattison, der gemeinsam mit Aguemon bei Flash spielte. 2013 holten sie zusammen die französische Vizemeisterschaft. Auch in der Nationalmannschaft spielten die beiden bereits zusammen – zur diesjährigen Football-WM in Canton/Ohio schaffte es der 23-Jährige allerdings nur in den vorläufigen Kader.

Umso mehr freut sich Aguemon nach dem Saisonende in seiner Heimat nun noch einmal in Deutschland anzugreifen: „Nach vielen Gesprächen mit Coach Robinson bin ich aufgeregt auf das Abenteuer Deutschland. Die Cougars haben gute Trainer und eine gute Mannschaft. Ich freue mich auf die Cougars-Fans.“

Mit der U19 Frankreichs wurde Aguemon bei Junioren-EM 2011 im spanischen Sevilla Vizemeister. Dort lief er eventuell auch zwei seiner neuen Mitspieler über den Weg: Laurents Mohr und Myron de Vane kämpften damals mit Deutschland in Sevilla ebenfalls um den Titel. Im selben Jahr gewann Aguemon mit der U19 von Flash zudem die Staatsmeisterschaft.

Nach Perez Mattison und Giovanni Nanguy ist Aguemon der dritte Franzose, der in der Teamgeschichte das „Berglöwen“-Trikot tragen wird. Aguemon wird gegen die Potsdam Royals (8. August) spielberechtigt sein. Am Samstag gegen Elmshorn wird er sein neues Team bereits von der Seitenlinie aus anfeuern.