Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Sie haben das Ruder doch noch einmal rumgerissen, sich das Abstiegsfinale in Bonn gegen die Gamecocks am kommenden Samstag um 16 Uhr erkämpft, erspielt, verdient! Lübecks Vorzeige-Footballer sind zurück im Kampf um den Klassenerhalt. Mit einem 33:13 (26:7)-Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht Assindia Cardinals in Essen hat der Vorletzte gewonnen. Zum zweiten Mal in Folge gab es das Victory-Zeichen der Berglöwen. Für die Essener ist indes klar: Sie sind dadurch in die Regionalliga abgestiegen und haben keine Chance mehr auf einen Verbleib in der GFL2.

Ein Blitzstart brachte die Lübecker auf die Siegerstraße. Laukens war nach 19 Sekunde in der Endzone der Gastgeber, lief 60 Yards mit dem Ball. Kurz danach schob sich Dickson zum nächsten Touchdown vor. 14:0 im ersten Viertel. So etwas kannte Headcoach Andre Schleemann von seinem Team so nicht. Im zweiten Viertel legten Siekmann und Dohrendorf nach – 26:0. Kurz vor der Halbzeit kamen die Hausherren zwar noch einmal auf 7:26 heran, doch Dickson hielt noch mal Kurs, lief noch einmal in die Cardinals-Endzone. Zum Schluss ein verdientes 33:13 für die Berglöwen, die sich nun ihr Abstiegsfinale verdienten. Ob Laukens in Bonn dabei ist, entscheidet sich in den kommenden Tagen. Der Runningback verletzte sich in Essen, musste im letzen Viertel raus. Die Bonn Gamecocks haben nur noch einen Punkt Vorsprung vor den Cougars.

Ergebnisse  
   
Rostock GriffinsPotsdam21:42
Essen AssindiaCougars13:33
DüsseldorfGamecocks58:12
PaderbornLangenfeld47:31

 Tabelle     
       
Pl. MannschaftSp.WDLPkt.
1.Potsdam13130026:0
2.Düsseldorf14120224:4
3.Rostock Griffins1470714:14
4.Langenfeld1360712:14
5.Paderborn1351711:15
6.Bonn134098:18
7.Cougars133197:19
8.Essen Assindia1320114:22