Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Der mit Spannung erwartete Info-Abend zu einer möglichen Fusion zwischen den beiden Vereinen ASC Lübeck und Seals Football wurde am Freitagabend abgehalten. Offiziell wurde es als „Zusammenlegung der beiden Lübecker Football-Programme“ tituliert.

Neben dem Cougars-Geschäftsführer Sascha Knappe waren sein Headcoach Mark Holtze und Patrick Wischnewski und Florian Knüppel, die zum Seals-Vorstand gehören, auf dem Podium. Der restliche Vorstand der Seals war zwar anwesend, wollte sich den Abend aber aus den Reihen der Mitglieder anschauen. Bis auf den ASC-Vorsitzenden Johannes Segert waren alle anderen Cougars-Vorstandsmitglieder dabei.

Es wurde vorgestellt, diskutiert und am Ende überraschend eine Liste ausgelegt, die die beiden Vorstände dazu auffordern soll, Möglichkeiten zu erarbeiten, die beide Vereine in irgendeiner Form zusammenführt. 90 von rund 100 anwesenden Mitgliedern beider Clubs trugen sich in diese Liste ein.

Laut Informationen von HL-SPORTS würde Knappe anscheinend ein Zugeständnis machen und nicht auf die Farben und den Namen der Cougars bestehen. Das dürfte für Gesprächsstoff, unter den mehr als 500 Mitgliedern am Buniamshof, sorgen und würde eine 30-jährige Tradition womöglich in einem „neuen“ Verein aufgehen. Auch 13 Jahre Seals wären möglicherweise so Geschichte.

Das Stimmungsbild war trotzdem gut und das wollte man damit bezwecken. „Wir fühlen uns bestätigt, dass wir gemeinsam die Gespräche angestoßen haben. Die Wahrnehmung aus zahlreichen Einzelgesprächen mit ASC-Mitgliedern hat sich an diesem Abend auch in breiter Mehrheit bewahrheitet“, sagte Knappe.

Skeptisch sieht man das mehrheitlich im Seals-Vorstand, der erst zuletzt ganz klar äußerte, dass eine Fusion aktuell in weiter Ferne ist. Insbesondere das Verhalten von zwei gewählten Seals-Vertretern, die sich aktiv für einen Zusammenschluss engagieren, wird im eigenen Lager als „überlaufen“ verpönt.

Der ASC-Vorstand möchte die, nach eigenen Angaben, völlig ergebnisoffenen Gespräche jetzt weiter fortführen. Bei den Seals wird wohl die nächste Vorstandsitzung darüber beraten. Dabei wird vermutlich auch der Auftritt von Wischnewski und Knüppel auf dem Podium des Info-Abends ein Thema sein.

Hier geht es zur Umfrage.

Anzeige