Lübeck – Am Samstag kommt es zu einem echten Kracher für die Footballer der Lübeck Cougars. In der GFL2 spielt der Tabellenzweite beim Spitzenreiter Hamburg Huskies vor. Aber es ist nicht nur das Topspiel, sondern auch ein echter Klassiker.

Denn bereits zum 23. Mal treffen die beiden Teams aufeinander. Die Bilanz spricht bisher für die Cougars. zwölf Siegen stehen neun Niederlagen gegenüber, einmal trennte man sich unentschieden. In der Vorsaison gewannen beide Mannschaften jeweils eine Partie, das Rückspiel entschieden die Cougars mit 20:14 für sich.

- Anzeige -

In der laufenden Saison sind die Hamburg Huskies das Maß aller Dinge in der GFL2. Sieben Siege gab es in sieben Spielen, gerade mal 14 Punkte pro Partie ließ die beste Defensive des Nordens zu. Allerdings setzen die Cougars – und mit ihnen die gesamte Liga – ihre Hoffnung in die aktuell beste Offensive, denn die Lübecker haben mit 34,6 Punkten pro Partie die aktuell beste Offensive Line zu bieten.

Die Voraussetzungen sind klar: Gewinnen die Huskies ihr Heimspiel, dann dürfte die Meisterschaft in der GFL2 Nord so gut wie entschieden sein, während beim Cougars-Sieg nochmal Spannung in den Meisterkampf kommen dürfte.

Cougars-Head Coach Willie J. Robinson auf der Cougars-Homepage: „Die Rivalität zwischen Lübeck und Hamburg ist stark. Ich erwarte daher ein äußerst umkämpftes Spiel. Wir haben in den letzten Wochen viel gearbeitet – der Sieg in Bielefeld war der verdiente Lohn. Ein Sieg in Hamburg wäre aber noch süßer für uns.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

HL-SPORTS wird am Samstag endlich LIVE dabei sein. Nach zwei vergeblichen Anläufen geht es am Samstag ab 16.45 Uhr beim FanRadio los. Dann berichtet Kommentator Dennis Neumann aus dem Rudi Barth-Stadion in Hamburg. Unterstützt wird er dabei erstmals von Christian Schülling.

 HL-SPORTS-Chefredakteur Roland Kenzo entschuldigt sich nochmals für die zwei ausgefallenen Übertragungen zuvor: „Es ist schon irgendwie verhext gewesen, aber gegen höhere Gewalt kann man wenig ausrichten. Wir hätten uns das anders gewünscht, aber wir freuen uns darauf, dass wir nun beim Derby in die Football-Saison einsteigen können. Wir danken den vielen Cougars-Fans, die Verständnis für unsere Situation hatten.“

Hier geht es zum FanRadio.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.