Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Willie J. Robinson bleibt Cheftrainer der Lübeck Cougars. Darauf haben sich der Vorstand der Zweitliga-Footballer und der 37-jährige Amerikaner verständigt. Robinson geht 2015 damit in seine dritte Amtszeit bei den „Berglöwen“.

"Es ist eine Ehre für mich, die Cougars und die Stadt Lübeck ein weiteres Jahr repräsentieren zu dürfen. Meine Familie und ich fühlen uns hier unglaublich wohl. Das ganze Umfeld hier arbeitet so hart und ist so loyal – deswegen bin ich dankbar für die Möglichkeit hier zu arbeiten“, freut sich der Head Coach.

Und Club-Chef Torsten Schwinge betont: „Coach Robinson hat hier in den letzten beiden Jahren tolle Arbeit geleistet, deswegen waren wir uns alle schnell einig. Wichtig ist, dass wir bereits so früh Planungssicherheit für 2015 haben.“ Die wohl wichtigste Baustelle ist damit für die Cougars bereits geschlossen.

Nach dem GFL-Abstieg übernahm Robinson die Mannschaft im Januar 2013 und landete mit einer stark verjüngten Mannschaft nach einer turbulenten Spielzeit mit sechs Siegen, sieben Niederlagen und einem Unentschieden auf Platz fünf. Nur ein Jahr später wurde das Team unter seiner Regie mit neun Siegen, vier Niederlagen und einem Unentschieden Zweitliga-Vizemeister. Gleichzeitig stellte die Cougars die beste Offense aller deutschen Zweitligisten.