Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Die Lübeck Seals verlieren ihr erstes Saisonspiel auf heimischen Boden. Am Samstag (16. Mai) trafen die Lübecker auf die Hannover Spartans und mussten ein deutliches 0:36 verkraften.

Der Season Opener der Seals startete mit zwei gleichwertigen Mannschaften. Dabei setzten sich die Abwehrreihen auf beiden Seiten ordentlich in Szene. Nach einem punktelosen ersten Quarter wurde der Angriff der Spartaner bis kurz vor Ende des zweiten Quarters erfolgreich von der eigenen Endzone fern gehalten. Die Niedersachsen punkteten jedoch noch vor der Pause mit einem Fieldgoal zum 3:0.

- Anzeige -

Im dritten Spielabschnitt bewegte sich die Spartaner Offense dann besser über das Feld und fügte zwei weitere Touchdowns auf dem Scoreboard zum 16:0 hinzu. Die Seals Offense hingegen schaffte zwar einige Firstdowns, brachte sich jedoch mit unnötigen Strafen und individuellen Fehlern immer wieder in Schwierigkeiten. Das letzte Viertel nutzten die Gäste zu drei weiteren Touchdowns, sodass die Goldhelme das Spiel doch deutlich mit 0:36 verloren.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

“Trotz der Niederlage bin ich stolz auf die Mannschaft. Es haben gegen den aktuellen Tabellendritten der Regionalliga Nord neun Rookies ihr erstes Spiel gespielt. Florian Knüppel, der sonst als Wide Receiver und Freesafty auf dem Platz anzufinden ist, hat ebenfalls sein erstes Spiel als Quarterback sehr gut absolviert. Zur Halbzeit lagen wir lediglich 0:3 hinten. In Hälfte zwei haben wir dann aufgrund von Unerfahrenheit zu viele Fehler produziert. Dennoch ist ein sehr hohes Potenzial im Team erkennbar”, resümierte Head Coach Mike Sholars.

Die Seals fahren am 30. Mai zum ersten Auswärtsspiel und treffen auf den Tabellenführer der Regionalliga Nord, die Osnabrück Tigers.