European League of Football ab Sommer im Free-TV

Patrick „Coach“ Esume
Foto: Lobeca/Roberto Seidel

Hamburg – Zum Super Bowl gab die European League of Football (ELF) ihren Medienpartner bekannt. Dabei war es nicht überraschend, dass die neue Profi-Liga bei Patrick „Coach“ Esumes Haussender gezeigt wird.

„ran“-Spirit soll für viele Fans sorgen

13 Spiele sollen live bei „ProSieben MAXX“ laufen. Weitere Partien sollen direkt oder als Zusammenfassung auf „ran.de“ ihren Platz finden. „ran“-Sportchef Alexander Rösner: „Die Erfolgsgeschichte von Football in Deutschland geht weiter. Mit der European League of Football bieten wir unseren Zuschauern eine neue attraktive Liga dieser faszinierenden Sportart. Mit Commissioner Coach Esume und dem einzigartigen ‚ran Football‘-Spirit werden wir die Premierensaison der European League of Football begleiten, um sie vom Start weg in der Community zu etablieren und auch neue Zuschauer dafür zu begeistern.“

- Anzeige -

„Home of Football“

Esume, der Chef der ELF, freut sich: „Mit der European League of Football wollen wir diesem wunderbaren Sport auch auf unserem Kontinent die professionelle Bühne geben, die Spieler und Fans verdienen. Wir sind stolz darauf, ProSieben MAXX und ran als Home of Football an unserer Seite zu haben und die European League of Football einem großen Publikum im Free-TV anbieten zu können. Das ist eine Riesensache.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Hoffen auf Corona-Ende

Ob allerdings wirklich in diesem Sommer gestartet werden kann, hängt vom Verlauf der Corona-Pandemie ab (HL-SPORTS berichtete). In der Premieren-Saison sind acht Mannschaften aus Hamburg, Berlin, Frankfurt, Ingolstadt, Hannover, Stuttgart, Barcelona und Breslau dabei.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.