Hamburg Sea Devils feiern ersten Saisonsieg gegen die Prague Lions

31:21-Erfolg in Prag

Jarvis McClam (Hamburg Sea Devils) jubelt. Foto: Lobeca/Henning Rohlfs

Prag – Auswärtssieg in der Tschechischen Republik. Die Hamburg Sea Devils haben ihren ersten Sieg der neuen ELF-Saison eingefahren. Mit 31:21 gewann die Sea Devils gegen die Prague Lions. Unter den Augen vieler mitgereister Fans durfte das neu formierte Team von Matt Johnson erstmals in einem Ligaspiel antreten und sich direkt mit einem Auswärtssieg und nun mit einem 1-0-Record in der Western Conference platzieren.

Die Teams stehen zum Play bereit. Foto: Lobeca/Henning Rohlfs

Gleich zu Beginn des ersten Viertels demonstrierte Quarterback Javarian Smith seine außergewöhnlichen Passfähigkeiten und fand den schwedischen Neuzugang Theo Landström mit einem präzisen Pass in der Endzone.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zogen die Hamburger im zweiten Viertel klar davon. Neu-Defensive Back Lee Pitts riss einem gegnerischen Spieler den Ball nur wenige Zentimeter vor der Endzone aus den Händen. Wide Receiver Jarvis McClam nutzte den direkten Gegenstoß und fing einen Pass von Smith zum nächsten Touchdown – ganze 99 Yards. Als Kicker Eric Schlomm anschließend ein Field Goal erzielte und Running Back Lucas Candido einen beeindruckenden 87-Yard-Touchdown erlief, schien das Spiel bereits entschieden. Zwei Touchdowns aufseiten der Prager „Löwen“ konnten den Sieg der Hamburger allerdings nicht mehr verhindern.

Cheftrainer Matt Johnson zeigte sich anschließend zufrieden mit der Leistung seines Teams: „Die Jungs konnten sich nach all der Arbeit in der Off-Season endlich live gegen eine andere Mannschaft beweisen. Alle Spieler haben sich ihrer Rolle angenommen und Verantwortung übernommen, dementsprechend haben wir eine sehr gute Basis für die nächsten Spiele geschaffen. Natürlich gibt es noch einiges, an dem wir arbeiten müssen, aber es macht Spaß, an unseren Schwächen zu arbeiten. Mit dem Sieg im Rücken und einem guten Gefühl geht es für uns zurück nach Hamburg“, erklärte Johnson. 

Vor allem, dass die neu aufgestellte Mannschaft der „Seeteufel“ so gut harmonierte, stimmte den Cheftrainer freudig: „Es ist hart, Footballspiele auf jedem Level zu gewinnen. Deswegen ist es für uns hier mit einem neuen Team und einem komplett neuen Coaching-Staff besonders schön, was wir erreicht haben. Jetzt gilt es, den Fokus auf Paris in der nächsten Woche zu setzen.“

Auch Defensive End Zaire Ugapo ist stolz auf seine Mannschaft und freut sich auf die kommenden Spiele: „Das Spiel lief ziemlich gut. Die Jungs haben alles gegeben und gegen jedes Unglück gekämpft, was sich ihnen in den Weg gestellt hat.“ Damit spielt Ugapo auf das Unwetter an, welches für eine längere Spielunterbrechung in der tschechischen Hauptstadt gesorgt hatte. „Es gibt noch einiges zu verbessern, aber wir sind zuversichtlich, dass wir auch das schaffen werden.“

Anzeige
AOK

Am nächsten Wochenende geht es für die Hamburger in Bremen gegen die Paris Musketeers direkt zum ersten Heimspiel der Saison. „Mit Blick auf Paris haben wir eine neue Mission für die nächste Woche“, so Zaire Ugapo und weiter: „Heute Nacht werden wir uns alle ausruhen, aber ab morgen liegt der Fokus klar auf dem Spiel gegen Paris und es geht weiter mit unserer Vorbereitung.“

Der Cheftrainer geht voller Vorfreude in die neue Trainingswoche: „Paris hat jede Menge Talent und bringt viele gute Homegrown-Spieler mit nach Bremen. Wir werden versuchen, mit unseren Stärken die Pariser möglichst aus dem Spiel zu nehmen. Die Fans können sich auf ein spannendes Footballspiel freuen. Wir setzen alles daran, auch dieses Spiel zu gewinnen.“

Mit einem überzeugenden Sieg im Rücken gehen die Hamburg Sea Devils gestärkt in die neue Woche. Am 2. Juni empfangen die Hanseaten um 13 Uhr die Paris Musketeers im heimischen Weserstadion in Bremen.

Ist Stefan Kuntz der passende Nachfolger von Jonas Boldt?

  • Ja, ist er (41%, 638 Votes)
  • Boldt hätte bleiben sollen (20%, 321 Votes)
  • Ist mir egal (14%, 221 Votes)
  • Nein, ist er nicht (14%, 219 Votes)
  • Weiß ich nicht (11%, 169 Votes)

Total Voters: 1.568

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -