Hamburg Sea Devils mit Shutout!

14:0-Auswärtssieg in Leipzig

Glen Toonga (Sea Devils). Archivfoto: Lobeca/Roberto Seidel

Hamburg – Die Hamburg Sea Devils haben auswärts gegen die Leipzig Kings in der European League of Football (ELF) gewonnen. Klarer Sieger im 33 Grad warmen LEUNA Chemie Stadion in Halle: Die Defensive der Hanseaten. Mit drei Interceptions und keinen zugelassenen Punkten setzte sie ein klares Zeichen in der Conference.

Nach einem 0:0-Pausenstand waren es die Sea Devils, die nach einer Interception von Justin Rogers und einem darauffolgenden Touchdown von Glen Toonga punkteten. Der Running Back sorgte im vierten Quarter schließlich für den Schlusspunkt.

- Anzeige -

„Wir mussten nach der vergangenen Woche in den Spiegel gucken. In dieser Woche haben wir ein Statement gesetzt, in dem wir an der Line dominiert haben – auf beiden Seiten des Balles. Wir wissen, dass es noch Raum für Verbesserungen gibt, aber für die nächsten 24 Stunden genießen wir den Sieg und sind dann in der nächsten Woche bereit, das Gleiche zu tun“, erklärt Toonga gut gelaunt nach dem Auswärtsspiel.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Für die Hamburg Sea Devils geht es am 26. Juni um 15 Uhr auswärts gegen die Wrocław Panthers. Das nächste Heimspiel steigt am 3. Juli gegen Rhein Fire.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.