Hamburg Sea Devils nehmen US-Duo unter Vertrag – Headcoach gelandet

Rogers und Johnson als Schlüsselspieler in der ELF

Logo der Hamburg Sea Devils. Foto: ELF
Anzeige
Barmenia Versicherungsagentur Roland Kahl

Hamburg – Die Hamburg Sea Devils haben bei ihrer Kaderplanung für die Premieren-Saison in der European League of Football (ELF) mit der Verpflichtung eines US-Duos weitere Eckpfeiler gesetzt. Defensive Back Justin Rogers und Running Back Xavier Johnson unterschrieben ihre Verträge bei der Franchise, die von Juni bis September in der neuen Liga um den Titel spielt.

Paatz zufrieden mit Kaderzusammenstellung

„Mit Justin Rogers und Xavier Johnson konnten wir zwei Wunschspieler verpflichten, die unser Trainerstab um Headcoach Ted Daisher von Beginn an für diese Positionen auf der Liste hatte. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenstellung des Kaders und freuen uns darauf, wenn die Jungs Mitte April ins Training starten“, sagt Max Paatz, General Manager der Hamburg Sea Devils.

- Anzeige -

„Hamburg ist eine Stadt mit stolzer Historie“

Rogers spielte für die Miners der University of Texas El Paso in der NCAA Division 1 und kann es kaum erwarten, für die „Seeteufel“ aufzulaufen: „Ich weiß, dass die Sea Devils ein erfolgreiches Team waren und den letzten World Bowl der NFL Europe gewonnen haben. Hamburg ist also eine Stadt mit stolzer Football-Historie, die wir wieder aufleben lassen werden.“

Rogers will den Titel

Mitspielern und Fans verspricht der Defensive Back, immer alles für das Team zu geben. „Es gibt Spieler, die hier und da Höhepunkte setzen. Aber es gibt nicht viele Spieler, die ihren Job beständig und verlässlich machen. Das sind die wertvollsten Jungs – und ich habe die Motivation, dieser Spieler zu sein. Dafür wurde ich geboren“, sagt Rogers, der betont: „Mein Ziel ist es ganz klar, die Meisterschaft nach Hamburg zu holen.“

„Platz nach jedem Spiel als Sieger verlassen“

Johnson sorgte ebenfalls in der NCAA Division 1 für Aufsehen, als er für die Jaguars der University of South Alabama in vier Saisons als Starter auflief und sich als All Time Leading Rusher einen Platz in den Geschichtsbüchern sicherte. In diesem Sommer will er zu einem Anführer der Hamburg Sea Devils werden: „Es geht mir darum, schnell eine Beziehung zu den anderen Jungs aufzubauen, damit wir ein Team werden, das den Platz nach jedem Spiel als Sieger verlässt.“

Sohn vor drei Jahren verstorben

Dazu will der Running Back seinen Beitrag leisten. „Ich habe den Anspruch an mich, der beste Spieler auf meiner Position in Europa und ein Champion zu sein. Dafür werde ich hart arbeiten und meine ganze Leidenschaft für das Team geben. Meine größte Motivation ist mein Sohn, der vor drei Jahren verstorben ist“, so Johnson, der Mitte April mit des Sea Devils in die Vorbereitung auf die Saison in der European League of Football von Juni bis September startet.

Daisher in Hamburg angekommen

Bereits Mitte März hatten die Verantwortlichen der „Seeteufel“ zwei Schlüsselfiguren präsentiert: Daisher, der für die Philadelphia Eagles, die Oakland Raiders sowie die Cleveland Browns in der NFL arbeitete und mit den Eagles sogar im Super Bowl stand, wird als Headcoach die Verantwortung tragen. Er kam am Karfreitag in Hamburg an. Als Quarterback führt Jadrian Clark das Team an, der mit den Braunschweig Lions als MVP den Euro Bowl gewann. (PM/rk)

HL-SPORTS hat ein neues TV-Format zur European League of Football gestartet

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.