Heißer Tanz beim Scrimmage zwischen Hamburg Sea Devils und Berlin Thunder

„Coach“ Esume haut dazwischen

Scrimmage zwischen Hamburg Sea Devils und Berlin Thunder. Foto: Lobeca
Anzeige
Barmenia Versicherungsagentur Roland Kahl

Hamburg – 27 Grad zeigte die Wetterstation in Hamburg-Bergedorf als Höhepunkt am vergangenen Sonnabend im Schatten an, doch für die Profi-Teams der European League of Football (ELF) aus Hamburg und Berlin war das kein Problem. Sie waren heiß! Das war allen Seiten anzumerken.

Testspiel teuflisch und mit Blitzen!

Ein „Scrimmage“- und Media-Day stand auf dem Programm. Und vor allem auch ein Testlauf für die Schiedsrichter, die nach NFL- und College-Regeln in der neuen Liga pfeifen. Die Hitze stieg allerdings einigen Akteuren etwas zu Kopf, denn während des Testspiels zwischen den Hamburg Sea Devils und Berlin Thunder ging es hoch her – teuflisch und mit Blitzen! Zweimal mussten sich die Jungs auf dem Feld abkühlen. Sogar Patrick „Coach“ Esume, Commissioner der Liga, mischte sich ein und wies beide Headcoaches zurecht. Ein Vorgeschmack auf die Saison war es auf jeden Fall, denn es war für viele das erste Mal seit über einem Jahr, dass sie wieder im Wettkampfmodus waren – wenn auch mit angezogener Handbremse.

- Anzeige -

Edebali schont sich

Kasim Edebali war zwar an der Seitenlinie dabei, sorgte für massive Unterstützung von dort, doch beim Scrimmage passte er. Der ehemalige NFL-Profi wurde für das erste Meisterschaftsspiel am 20. Juni gegen Frankfurt Galaxy geschont. Edebali hat gerade seine erste Comedyserie „FoodBalls“ abgedreht, die seit einigen Tagen zu sehen ist.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Im Interview

Vor dem Test gegen die Berliner hat HL-SPORTS-Redakteur Björn Hope mit Hambrgs Quarterback Salieu Ceesay aus Lübeck gesprochen. Das Interview seht ihr auf unserem YouTube-Kanal.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.