Knapp an der NFL vorbei: Hamburg Sea Devils verlängern mit Tight End – Andersen ist weg

Kruse bleibt in der European League of Football

John Levi Kruse (Hamburg Sea Devils). Foto: Lobeca/Marcus Kaben

Hamburg – Nichts, was er nicht kann! Die Hamburg Sea Devils verlängern mit John Levi Kruse für ein weiteres Jahr und sichern sich damit die Dienste des vielseitigen Modellathleten. Der 24-jährige Tight End wurde in der vergangenen Saison ebenfalls als Fullback und Longsnapper eingesetzt und sorgte damit in der Offensive und in den Special Teams für Tiefe im Kader. Nicht ohne Grund hatte ihn die NFL zum letztjährigen NFL International Scouting Combine nach London eingeladen. Knapp verfehlte es das Ziel am Ende, doch darauf will Kruse auch in der kommenden Saison aufbauen.

„Es gibt nur ein Ziel: Klagenfurt. Wir wollen die Championship Trophäe in meine und unsere Stadt bringen. Wir werden es Ihnen zeigen“, sagt Kruse den anderen Teams den Kampf an.

- Anzeige -

Mit 1,92 Metern Körpergröße und 110 kg Körpergewicht dominierte der Hamburger in der Offensive seine Gegenspieler und war damit einer der Gründe für den Einzug ins Championship-Game nach Düsseldorf im September. Während er als Fullback den Weg für den Running Back freimachte, fing er als Tight End in nur 11 Targets ganze 101 yards sowie 2 Touchdowns für die Sea Devils.

„Mit Spielern wie Levi erhalten wir eine starke Qualität sowohl in der Offensive als auch in den Special Teams. Ich habe Levi bereits in der letzten Saison und bei unserem Try-Out beobachtet und freue mich auf die kommende Saison von ihm“, erklärt Kirk Heidelberg begeistert über das Allround-Talent.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Phillip Friis Andersen verlässt die Hamburg Sea Devils und beendet seine Karriere. Foto: Lobeca/Marcus Kaben

Kicker beendet Karriere

Phillip Friis Andersen hat sich mit den Hamburgern nicht auf einen neuen Vertrag einigen können. Der Kicker wurde von den „Seeteufeln“ offiziell verabschiedet und beendet seine Karriere. Der 30-Jährige wird sich seinem Geschäft in Dänemark widmen. Sein Nachfolger wird aller Voraussicht nach der Lübecker Eric Schlomm. Auch der neue Headcoach dürfte bald vorgestellt werden. Charles „Yogi“ Jones soll es sein.

Wie weit kommt die Deutsche Nationalmannschaft bei der Handball-EM?

  • In der Hauptrunde ist Schluss (33%, 124 Votes)
  • Das Team erreicht das Spiel um Platz 5 (23%, 88 Votes)
  • Halbfinale (15%, 57 Votes)
  • Europameister (13%, 48 Votes)
  • Sie schafft es nicht über die Vorrunde hinaus (6%, 21 Votes)
  • Endspiel (5%, 20 Votes)
  • Spiel um Platz 3 (5%, 19 Votes)

Total Voters: 377

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments