Lübeck Cougars am Buniamshof weiter siegreich

„Berglöwen“ schicken Paladins mit 35:25 nach Hause

Timo Hilker (Cougars) gegen Cole Williams (Paladins). Foto: Lobeca/Roberto Seidel

Lübeck – Die Lübeck Cougars haben die 7:40-Klatsche aus der Vorwoche in Hildesheim gut weggesteckt und sich mit einem 35:25 (14:13)-Heimsieg gegen die Solingen Paladins in der GFL2 rehabilitiert. Mit 8:2-Punkten führen die „Berglöwen“ die Tabelle der Nord-Gruppe 2 vor den Invaders (6:2) an.

Starker Start der Cougars

Die Lübecker haben direkt gut in das Spiel gegen die Solinger gefunden und punkteten im ersten Drive bereits. Dank eines 8-Yard-Laufs von Quarterback Jadrian Clark und dem anschließenden Extrapunkt von Andreas Nehlsen stand es bereits nach zwei Minuten 7:0. Kurze Zeit später gelang dann den Solingen Paladins in Person von Cole Williams ein Touchdown. Der anschließende Extrapunkt wurde allerdings geblockt. Solingen hatte dadurch das Momentum auf seiner Seite und legte direkt zu Beginn des zweiten Quarters nach. Der sehr stark spielende Runningback Moses Harris sorgte für den nächsten Touchdown der Gäste und die zwischenzeitliche 13:7-Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kam es dann zu zwei Turnovern. Erst konnte Jakob Skolik den Ball für die Solinger abfangen, dann gelang Sebastian Omonski der Turnover für die Cougars. Noch vor Ende der Halbzeit war es dann wieder Quarterback Clark, der mit einem 30-Yard-Pass auf Jamie Dale und dem anschließenden Extrapunkt von Nehlsen die Lübecker Führung wieder herstellte. So ging es mit 14:13 in die Pause.

- Anzeige -

Starkes Laufspiel auf beiden Seiten

Die zweite Halbzeit startete wieder deutlich besser für die „Berglöwen“. Luca Wichert eroberte den Ball für die Cougars und Clark lief im Anschluss erneut selbst in die Endzone. Solingen punktete im weiteren Verlauf erneut dank Runninback Harris. Die anschließende 2-Point-Conversion wurde allerdings abgewehrt. Auch die danach folgenden Touchdowns sind beide durch Läufe entstanden. Erst fand der Lübecker Runningback Ashton Heart den Weg in die Endzone, ehe wieder Harris für die Solinger punktete. Doch erneut blockten die „Berglöwen“ den Extrapunkt der Paladins. Für den letzten Touchdown des Tages sorgte Karl Bruno Schröder nach einem 25-Yard-Pass von Clark zum Endstand von 35:25.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Top-Spiel vor der Sommerpause

Nächste Woche treffen die Cougars im letzten Spiel vor der Sommerpause auf die Langenfeld Longhorns, dem bisher ungeschlagenen Tabellenersten der Gruppe Nord 1. Am 31. Juli geht es dann bei den Assindia Cardinals weiter.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.