Matchwinner: Sea Devils-Kicker freut sich über Start-Sieg – Team-Boss stolz

Hamburg im Football-Fieber

Phillip Friis Andersen (Kicker, Hamburg Sea Devils). Foto: Lobeca/Marcus Kaben
Anzeige
Barmenia Versicherungsagentur Roland Kahl

Hamburg – 17:15 siegten die Hamburg Sea Devils bei der ELF-Premiere am vergangenen Sonntag gegen Frankfurt Galaxy.

„Gutes Football-Team“

Matchwinner war Phillip Friis Andersen. Der dänischer Kicker verwandelte vier Sekunden vor Schluss ein Field Goal und drehte das Ergebnis. „Wir haben ein richtig gutes Football-Team zusammen und es war schön, gerade nach der Corona-Pandemie, vor einer größeren Menge an Zuschauern zu spielen“, sagte er nach dem Spiel.

- Anzeige -

Letzte Station: Super Bowl-Sieger

Dabei kam er fast frisch aus der NFL. 2019 gehörte er zum aktuellen Super Bowl-Sieger Tampa Bay Buccaneers, hielt sich im vergangenen Jahr in einer Kicker-Akademie in den USA fit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Hamburg-Chef stolz

Gefreut hat sich auch Sea Devils-Boss Max Paatz: „Nach knapp 14 Monaten ohne Football hat man gemerkt, dass die Menschen Lust auf Football hatten. Wir hatten eine großartige Kulisse und sind stolz sowie der Stadt Hamburg dankbar, dass wir vor 1.600 Zuschauern spielen konnten. Hamburg ist eine Footballstadt, genau diese Atmosphäre fehlte in den letzten Jahren. Es waren Fans da, die sich komplett geschminkt hatten. Mit Trommeln, Fahnen und alten Jerseys aus NFL Europe-Zeiten. Das war beeindruckend.“  

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.