Cody Cougar bekommt zu seinem Rot noch etwas Gold dazu
Foto: Lobeca/Kaben

Lübeck – Der American Sports Club (ASC) Lübeck e.V. und der Seals Football e.V. gehen in Zukunft einen gemeinsamen Weg: Die Mitgliederversammlungen beider Clubs machten am Mittwochabend den Weg für eine Fusion der beiden Lübecker Football-Vereine frei. Die Clubs verschmelzen zum United Sports Club (USC) Lübeck e.V.

Im Holiday Inn bei der ASC-Versammlung gab es 257 Ja-Stimmen bei vier Gegenstimmen sowie zwei Enthaltungen. Im Seals-Vereinsheim gab es anschließend ein 28:1-Ergebnis pro Fusion. „Das ist genau das Signal für eine gute, gemeinsame Football-Zukunft in Lübeck, auf das wir gehofft hatten“, sagte Cougars-Sportdirektor Mark Holtze. Und Cougars-Geschäftsführer Sascha Knappe, der die Fusion als maßgebliche Kraft in den vergangenen Monaten vorangetrieben hatte, erklärte: „Ich bin froh, erleichtert und glücklich über diese Ergebnisse. Damit hat sich die Arbeit der vergangenen beiden Jahre ausgezahlt.“
Mitte Dezember soll der USC Lübeck nun offiziell aus der Taufe gehoben werden, außerdem wird bei der Mitgliederversammlung dann auch der erste Vorstand gewählt. Es wird der Kickoff in eine neue Football-Zukunft in Lübeck werden.

Historische Entscheidung! Der ASC Lübeck e.V. verschmilzt mit dem SEALS-Football e.V. zum United Sports Club Lübeck e.V. #luebeckfootball #toghethertosuccess #thefutureisbright #cougarnationUnd hier ist die Zukunft!🔥❤️🏈

Gepostet von Lübeck Cougars am Mittwoch, 13. November 2019
Das neue Logo wurde bereits auf der Facebookseite des ASC in einem Video präsentiert.

(PM)