Offensive Line-Talent an die Elbe!

Lewis Thomas unterstützt Hamburg Sea Devils in der kommenden Saison

Helm der Sea Devils. Foto: Lobeca

Hamburg – Europäisches Top-Talent für die Line! Mit Lewis Thomas verpflichten die Hamburg Sea Devils einen starken Offensive Line-Spieler, der sowohl im Lauf- als auch im Passspiel eine echte Stütze bilden kann. Der 23-jährige Brite bringt mit 125 kg Körpergewicht und 1,89 m Größe optimale Voraussetzungen mit, um die Offensivqualität der Hanseaten in der European League of Football (ELF) weiter auszubauen.

2014 startete Thomas das Footballspielen für die University of Nottingham & Phoenix und zeigte dort Leistungen, die Trainer und Verantwortliche europäischer Vereine hellhörig werden ließ. Während der ursprünglich aus High Wycombe stammende Lineman die unterschiedlichsten Stationen in Schweden, Norwegen und auch Deutschland durchschritt, war seine Dominanz auf dem Feld deutlich zu erkennen. In der besten europäischen Liga will der Hüne nun seine Leistung weiter unter Beweis stellen.

- Anzeige -

„Mein Ziel ist es, die Championship mit den Hamburg Sea Devils zu gewinnen und die Saison ungeschlagen zu beenden. Ich habe mich entschieden bei den Sea Devils zu unterschreiben, weil sie nicht nur eine großartige Organisation sind, sondern ebenfalls hervorragende Trainer und Spieler zur Verfügung haben“, berichtet Lewis Thomas optimistisch über seine Vertragsunterzeichung beim Vize-Champion.

Max Paatz, General Manager der Hamburg Sea Devils, ist ebenfalls glücklich über die Ergänzung in der so schon starken Offensive Line: „Wir haben mit Lewis Thomas einen sehr guten Lineman verpflichtet. Lewis hat in diesem Jahr mit Potsdam in der GFL und zuvor bei den Saarland Hurricanes bereits seine Klasse bewiesen. Er ist jung, hungrig, kann an der Line physisch dominieren und passt gut zu uns.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Mit Spielern wie Glen Toonga, Jean Constant und Lamar Jordan kann Offensive Coordinator Kirk Heidelberg bereits auf starke Neuzugänge setzen, die die Offensive in der kommenden Saison unterstützen.

Das ist notwendig, um die Aufgaben in der bereits neu aufgeteilten European League of Football zu meistern. Mit den vier Zugängen Düsseldorf Rhein Fire, Raiders Tirol, Vienna Vikings und Istanbul Rams wird die European League of Football auch um eine Conference erweitert. Im Norden treffen die Hamburg Sea Devils auf Berlin Thunder, die Leipzig Kings und die Panthers Wroclaw, in den Interconference Games auf Istanbul, Barcelona und Düsseldorf. Ziel ist das Championship Game im Wörthersee Stadion Klagenfurt am 25. September 2022.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.