Sea Devils: Das ist die Sportliche Führung von Hamburgs neuem Team

Stormarner führt Geschäfte und weiß, wie wichtig die Fan-Base in Schleswig-Holstein ist – Daisher wird Headcoach und arbeitete schon mit ELF-Commissioner Esume zusammen

Logo der Hamburg Sea Devils. Foto: ELF
Anzeige
Barmenia Versicherungsagentur Roland Kahl

Hamburg – Die Sportliche Führung bei den Hamburg Sea Devils steht für die Premieren-Saison (Start: 20. Juni) in der European League of Football (ELF).

Daisher wird Headcoach

Ted Daisher wird das neugegründete Team als Headcoach anführen. Er bringt eine Menge Erfahrung aus der nordamerikanischen NFL mit, war dort Special Teams Coordinator für die Philadelphia Eagles, Oakland Raiders und Cleveland Browns. 2004 gelang ihm der Sprung in die Profiliga, nachdem er zuvor viele Jahre im High-School- und College-Football tätig war. Mit den Eagles unterlag er im Super Bowl 2005 gegen die New England Patriots.

- Anzeige -

„Es gibt gute Athleten in Europa“

„Es gibt gute Athleten in Europa, die großes Potenzial haben und wissen, wie Football gespielt wird. Ich werde alles dafür tun, um ihnen mit meinem Wissen über Football zu helfen, noch besser zu werden. Gleiches gilt für die Assistenten in meinem Trainerstab, die hungrig sind, sich weiterzuentwickeln“, so der 66-Jähirge bei „ran.de“.

Daisher und Esume arbeiteten schon zusammen

Daisher ist absolut kein Unbekannter, denn zusammen mit ELF-Commissioner Patrick Esume war er bei den Raiders tätig. Über den deutschen Football-„Coach“ sagt er: „Ich habe Patrick 2006 kennengelernt, als er ein Praktikum bei den Oakland Raiders machte. Ich hatte das Glück, dass er mir zugeteilt wurde, um mit den Special Teams zu arbeiten. Patrick hat einen großartigen Job gemacht und ich konnte ihn noch drei Jahre lang in Trainingslagern als Assistenten einsetzen.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Paatz ist happy

„Wir sind sehr glücklich, einen so erfahrenen Mann wie ihn für unsere Franchise gewonnen zu haben. Ted Daisher blickt auf eine großartige Karriere zurück, doch er ist noch immer voller Leidenschaft und freut sich auf diese neue Herausforderung“, so Max Paatz, General Manager bei den Sea Devils.

Hamburg – Tor zur Welt

Paatz ist der richtige Boss für das neue Hamburger Franchise der ELF. Kaum ein anderer kennt sich so gut im Norden aus. Der 44-Jährige war Sportdirektor bei den Lübeck Cougars, Hamburg Huskies und zuletzt Elmshorn Fighting Pirates, die zum größtenteils die „neuen“ Devils stellen. Der Schritt zu den Profis ist für Paatz dagegen nichts neues. Schon zu NFL Europe (NFLE)-Zeiten war Football Operations Assistant bei Düsseldorf Rhein Fire. Der Bad Oldesloer weiß auch um die Wichtigkeit der Football-Anhänger in Schleswig-Holstein. Dort besteht gerade in Kiel, Lübeck und Elmshorn eine große Fan-Base. Die gilt es nun für die Sea Devils zu begeistern. Hamburg könnte wieder einmal das Tor zur Welt im Football werden. 2007 gewannen die damaligen Devils den World Bowl – den letzten, der ausgespielt wurde. Danach wurde die NFLE eingestellt.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.