Laufend unterwegs - für Deine Fitness und Deinen Verein (Foto: AOK/hfr)

Lübeck – Das Corona-Virus verändert das Leben der Menschen und auch die Vereinsarbeit. Gerade in der jetzigen Situation ist Zusammenhalt mehr denn je gefragt. Die AOK NordWest startet deshalb eine landesweite Benefizaktion für Sportvereine in ganz Schleswig-Holstein unter dem Motto „AOK-VEREINSBEWEGUNG – gemeinsam durchstarten mit meinem Verein“.

„Ziel unserer Aktion ist es, die Menschen in Lübeck in der Corona-Krise in Bewegung zu bringen und gleichzeitig die Sportvereine finanziell zu unterstützen“, so AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch. Dafür müssen sich die Vereine bis spätestens 19. Juni verbindlich anmelden. Danach sollten sich möglichst viele Menschen walkend, laufend oder radelnd an der Aktion beteiligen. Mit der Zahlung einer Startgebühr helfen sie dann ihrem Verein. Die landesweite Mitmach-Aktion wird unterstützt vom Landessportverband Schleswig-Holstein e.V. und dem Schleswig-Holsteinischen Fußballverband e.V.

Durch die Corona-Krise sind viele Sportvereine in Schleswig-Holstein in eine angespannte wirtschaftliche Lage geraten. „Die AOK-Initiative ist ein wichtiger Beitrag für Bewegung und Gesundheit sowie eine willkommene Unterstützung für unsere Sportvereine in dieser schwierigen Zeit. Sie unterstreicht die Verbundenheit der AOK NordWest mit dem Vereinssport und die besondere Partnerschaft mit dem LSV“, sagt Hans-Jakob Tiessen, Präsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein. Und auch Uwe Döring, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes e.V. begrüßt die Benefizaktion der AOK NordWest: „Die Fußballerinnen und Fußballer in Schleswig-Holstein haben in den vergangenen Wochen eindrucksvoll gezeigt, dass sie ihren Vereinen auch in schwierigen Zeiten die Treue halten. Nun können sie ihren Vereinen direkt helfen und sich dabei noch fit halten. Das ist eine tolle Aktion der AOK NordWest, die wir gerne unterstützen.“

So läuft die Aktion

Fans und Mitglieder von Sportvereinen walken, laufen oder radeln eine ausgewählte Strecke für einen Verein und unterstützen ihn in dieser schwierigen Zeit durch Zahlung einer Startgebühr finanziell. Gleichzeitig stärkt jeder Teilnehmer die eigene Gesundheit. „Denn wer walkt, läuft oder Rad fährt, trainiert nicht nur sein Herz-Kreislauf-System und seine Muskulatur. Auch das Immunsystem wird gestärkt – in Zeiten des Coronavirus besonders wichtig“, so Wunsch. Die Teilnahme ist für die Vereine kostenlos.

Anzeige