Hiesiger Schach-Nachwuchs mit Erfolgsaussichten

Anzeige
Barmenia Versicherungsagentur Roland Kahl

Willingen – Seit Montag (19.10.) laufen die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften im Schach. In dieser Woche werden die Deutschen Meister der Altersklassen u14, u16 und u18 sowie u14w, u16w und u18w ausgespielt. Dabei gelten besondere Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie, inklusive verpflichtender Corona-Tests für alle Teilnehmer und Mitreisende aus Risikogebieten.

Die Schleswig-Holsteinische Delegation unter Lübecker Delegationsleitung umfasst dabei neun Spielerinnen und Spieler sowie zwei Trainer. Mit dabei auch einige Talente aus der Lübecker Region.

- Anzeige -

In der u18w spielt Alexandra Mundt vom Lübecker SV. Die Vorzeigespielerin aus Lübeck startet als Siebtgesetzte (sortiert nach der Deutschen Wertungsziffer, kurz DWZ) aus 21 Teilnehmerinnen in das Turnier. Sie ist als feste Bank im Schleswig-Holsteinischen Team bekannt, zuletzt nahm sie erfolgreich für den Landesverband an der deutschen Ländermeisterschaft teil.

In der u18 ist ebenfalls ein Lübecker aktiv. Tom Linus Bosselmann, auch vom Lübecker SV, ist ein erfahrener DJEM-Spieler. Er gilt als Außenseiter in seiner Altersklasse und startet von Setzlistenplatz 24 aus 27, dürfte aber mit seiner Erfahrung versuchen, einige Punkte im Turnier mitzunehmen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Zusätzlich startet in der u14 der Schwartauer Frido Sallandt. Das junge Talent vom SV Bad Schwartau geht von Setzlistenplatz 27 von 46 ins Rennen, und wird einen Platz im gesicherten Mittelfeld anstreben. Auch er nahm bereits erfolgreich an vorherigen Deutschen Meisterschaften teil, und wird seine bisherigen Erfolge noch zu erweitern versuchen.

Das Abschneiden der Schleswig-Holsteiner Teilnehmer im Turnierverlauf kann unter https://www.deutsche-schachjugend.de/dem2020/ verfolgt werden. In der nächsten Woche werden dann auch die Altersklassen u10, u12, u10w und u12w ausgespielt werden, dort mit guten Medaillenchancen für Teilnehmer  aus Schleswig-Holstein und der Region Lübeck. (BP)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.