Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Am Wochenende gilt es im ersten Heimspiel gegen den TSV Buchholz die guten Aspekte aus dem Auswärtsspiel in Lüneburg vom vergangenen Wochenende mitzunehmen und gegen den Konkurrenten aus Buchholz zu bestehen. Die gewannen zuhause gegen den THC Ahrensburg ebenfalls mit 8:0, was einen heißen Tanz erahnen lässt.

Um 16 Uhr geht es am Sonntag auf der Falkenwiese darum, Platz 3 zu sichern und gewappnet in das Spiel gegen Tabellenführer Polo zu gehen. „Wir erwarten da ein ganz anderes Spiel. Lüneburg hatte drei bis vier schmerzhafte Abgänge, gerade in Führungspositionen, Buchholz wird da ein anderes Kaliber, wie man an deren Auftritt gegen Ahrensburg sieht“, so Frido Hirt.