Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Marco Stolt, Hockey-Trainer beim LBV Phönix, brachte es auf den Punkt: „Das war ein perfektes Wochenende.“ Doch schauen wir mit ihm gemeinsam auf die Ergebnistafel des vorletzten November-Wochenendes, schön der Reihe nach – eine Zusammenfassung von Steffen Kohl, Vorsitzender des LBV Phönix.
„Die 1. Damen empfingen am Samstag den THC Ahrensburg in eigener Halle und gewannen 7:2 (2:0). Tore von Alexandra Staupendahl (3), Sinje Reimers (2), Johanna Steußloff und Hendrike Hanßen gewährleisteten einen ungefährdeten Sieg der kompakt spielenden Adlerträgerinnen. Am Sonntag stand das Auswärtsspiel bei Horn-Hamm 2 in Hamburg an. Beflügelt von dem Sieg am Vortag setzten sich die Phönixerinnen abermals souverän durch. Dabei entschieden drei kurze Ecken das Spiel. Anna Nommensen, Alexandra Staupendahl und Pauline Prey vollstreckten zum Sieg. Mit zwölf Punkten nach vier Spielen führen die Phönixerinnen die Tabelle an.
11:3 (6:0) hieß es im Spiel der 1. Herren gegen den HC Lüneburg in eigener Halle. David Kirschstein (3), Björn Seidel (2), Philipp Höhmeier (2), Malte Vetter, Torben Schaudinn, Fritz Steussloff und Marco Stolt demonstrierten mit ihren Toren die Überlegenheit der Phönixer an diesem Wochenende. Und auch Keeper Florian Mautsch zeigte Nervenstärke. Mit einem gehaltenen Siebenmeter trug er zu dem Erfolg bei. Mit sieben Punkten nach drei Spielen setzten sich die Phönix-Herren dank des besseren Torverhältnisses an die Tabellenspitze der 1. Verbandsliga.
Auch die Jugendmannschaften der Adlerträger gewannen ihre Spiele:
Mädchen B2 – Verbandsliga: LBV Phönix vs. Altona Bahrenfeld 3:0; LBV Phönix vs. Alstertal 4:0
Knaben C – Verbandsliga: LBV Phönix vs. TTK Reinbek 2:1; LBV Phönix vs. Marienthaler THC 1:0.“

 

 

Anzeige