Die erfolgreichen Kämpfer beim "NOX". Foto: World of Punch

Lübeck – Der Mai war ein Reisemonat für die Lübecker Kickboxer des „World of Punch“. Zunächst fuhren sie ins rheinland-pfälzische Wittich, um dort am 14. Mai am Turnier „Nox“ des Verbandes WKU teilzunehmen, dann flogen sie nach England, um am 29. Mai in Cannock bei den British Open für das deutsche Team der ICO zu starten. Zwischendrin stand noch das Kadertraining der Verbände WKC und ICO in Mannheim an.

Dieser Reisestress konnte dem Team um Trainerin Svenja Reimers allerdings nicht viel anhaben und sie überzeugten sowohl bei den Turnieren als auch beim Kadertraining und holten zahlreiche Podiumsplätze nach Lübeck.

- Anzeige -

Das „Nox“ und die Erfolge

Beim Turnier „Nox“ trat das Team mit acht Kämpfern und Kämpferinnen in jeweils zwei beziehungsweise drei Disziplinen an und holte insgesamt zwölfmal den 1. Platz, viermal den 2. Platz und einmal den 3. Platz. Damit sicherten sie sich alle wichtige Punkte für die Rangliste des Verbandes WKU. Besonders für den achtjährigen Damian Schöttke hat sich das ganze Team gefreut. Er trat zum ersten Mal bei einem Turnier an und erkämpfte sich in der Panda-Klasse gleich zwei 1. Plätze.

Damian Schüttke (8): Leichtkontakt Pandas Platz 1, Kick-Light Pandas Platz 1
Sharleen Rosenburg (9): Leichtkontakt Kids Platz 1, Kick-Light Kids Platz 2
Erik Grigorjan (11): Leichtkontakt Kids Platz 3, Kick-Light Kids Platz 2
Joel Merle (12): Leichtkontakt Kids Platz 1, Kick-Light Kids Platz 1
Nikita Root (13): Leichtkontakt Kids Platz 2, Kick-Light Kids Platz 2
Jonas Rennert (14): Leichtkontakt Junioren Platz 1, Kick-Light Junioren Platz 1
Marcel Schönbom (19): Leichtkontakt Men Platz 1, Kick-Light Men Platz 1, Vollkontakt Platz 1, K1 Platz 1
Svenja Reimers: Leichtkontakt Veteran Platz 1, Kick-Light Veteran Platz 1

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Die Erfolge bei den British Open

Mit fünf Kämpfern und Kämpferinnen flog das Team dann nach England und sicherte dort dem deutschen Team der ICO insgesamt sechsmal Platz 1, einmal Platz 2 und einmal Platz 3. Damit trugen sie wieder einen großen Beitrag zum guten Abschneiden des deutschen Teams bei. Pechvogel des Tages war wohl die 16-jährige Darla Fölske. Zwei ihrer Gegnerinnen traten gegen sie nicht an, die Dritte verletzte sich kurz vor dem Kampf. Darla musste somit kampflos die Rückreise antreten.

Joel Merle (12): Leichtkontakt Platz 3, Kick-Light Platz 3
Jonas Rennert (14): Leichtkontakt Platz 5, Kick-Light Platz 1
Marcel Schönbom (19): Leichtkontakt Platz 1, Pointfight Platz 1, K1 Platz 1, Continue Ring Platz 1
Svenja Reimers: Leichtkontakt Platz 1
Darla Fölske (16): kampflos

Die Lübecker Kämpfer im Einsatz für Deutschland. Foto: World of Punch

Weiterer Ausblick

Insgesamt zeigen die Ergebnisse, dass sich die Kickboxer des „World of Punch“ mit Trainerin Svenja Reimers auf einem sehr guten Weg befinden und nicht nur national sondern auch international überzeugen können. Das wollen die Lübecker auch auf dem nächsten Kadertraining der Verbände WKC und ICO, das diesen Monat stattfindet, denn im Anschluss an das Training werden die Teilnehmer für die Weltmeisterschaften dieser beiden Verbände nominiert.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.