Lübecker John Bielenberg boxt wieder und will Ende des Jahres einen Titelkampf

Jung-Profi vor seinem zweiten Kampf

John Bielenberg beim Training am Sandsack. Foto: Lobeca/Marcus Kaben

Lübeck – Neben den Hauptkämpfen von Europameisterin Nina Meinke und Albon Pervizaj am kommenden Sonnabend wird der John Bielenberg in Hamburg seinen zweiten Profikampf bestreiten. Der Lübecker wird gegen Melvin Kecanovic (27/Rosenheim) im Weltergewicht (bis 66,7 Kilo) antreten.

Corona und Verletzung bremsten Jung-Profi

16 Monate ist es her, dass Bielenberg (18) sein Debüt gab und seinen Gegner in der ersten Runde k.o. schlug. Danach kam Corona und eine kleine Verletzung. „Ich habe mir beim Sparring eine kleine Prellung an meiner linken Hand geholt, aber nichts Dramatisches. Ich habe dann einfach mit der rechten weitertrainiert. Ich habe mich immer vorbereitet und dann ist es leider immer wieder ausgefallen. Ich freue mich wieder zu boxen und zu zeigen, dass ich immer im Training war“, sagt er bei HL-SPORTS. Dieses Mal könnte es maximal über vier Runden gehen. Bielenberg ist heiß: „Er ist paar Jahre älter, aber das ist für mich kein Problem. Ich habe hart trainiert und bin bereit. Ich freue mich auf den Kampf werde alles geben.“ Zum Jahresende will das Box-Talent von der Trave dann sogar um einen Titel kämpfen. Sein Vater Athar Gazhal hat die Trainer-Verantwortung an Christian Morales abgegeben. Der sieht seinen Schützling „schon weit für sein Alter“.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Bildquellen

  • John Bielenberg beim Training am Sandsack: Foto: Lobeca/Marcus Kaben
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.