Lübeck – In der Moislinger Karatesparte sollte 2020 das Jahr neuer DAN-Träger (Schwarzgurte) werden. Gerlind Voelkner, Leah Stadnitschenko und Huyen Trang Pam Do hatten sich vorgenommen, im September ihre Danprüfungen abzu-legen. Während Gerlind Voelkner Frankfurt/Main als Prüfungsort favorisierte, waren die beiden anderen Mädchen noch uneinig, zumal Leah Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl als Prüfungdkommission schon eingeplant hatte.

Dennoch bereiteten sich die drei gemeinsam auf eine Prüfung im Herbst 2020 vor. Dann war plötzlich die Pandemie allgegenwärtig und die Prüfung im Herbst 2020 in Halstenbek sowie alle anderen sportlichen Aktivitäten wurden angesagt. Ab Freitag den 13.3.2020 ruhte jeglicher Sportbetrieb.

Fit durch „Heimtraining“

Während Gerlind Voelkner sich in „Heimtraining“ fithielt und an ihrem geplanten Prüfungstermin festhielt, war für die beiden anderen der Zug erst einmal abgefahren. Bis Mai kein Training, dann bis zu den Sommerferien gebremstes Training nach einem Hygienekonzept, schließlich sogar mit Atemschutzmasken, auf jeden Fall nicht ideal für eine Dan-Vorbereitung.

- Anzeige -

Gerlind Voelkner  nahm in Begleitung von Ulrike K. ihren Prüfungstermin in Frankfurt wahr; beide bestanden die Prüfung zum 1. Dan. Leah und Trang spekulierten auf Herbst 2021, und als feststand, dass Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl im Oktober 2021 wieder ihren Lehrgangsrythmus aufnehmen würden, stand der Prüfungstermin fest.

Als dann am 1. November 2020 die „zweite“ Welle ausbrach, konnte man nicht ahnen, wie lange sie andauern würde. Bis Mai 2021 fand kein Training statt; erst am 7. Mai entschieden sich Gerlind Voelkner und Lars, Outdoortraining auf dem Fußballplatz am Brüder-Grimm-Ring anzubieten. Fortan fand mittwochs und freitags von 17 bis  19 Uhr Training im Freien statt. Selbst in den Sommerferien wurde dasTraining fortgesetzt. Nach den Sommerferien durften dann einige wenige in den Hallen trainieren und Leah Stadnitschenko und Huyen Trang Pam Do nutzten ihr Chancen, Versäumtes nachzuholen.

Am Sonnabend, 23.1.2021 war Treffpunkt, wie immer REWE-Markt-Moisling. Neben den beiden Prüflingen nahmen elf weitere Karateka der Sparte am Lehrgang teil. Sie bildeten den Rahmen für die beiden Prüflinge.

Nach zwei Stunden gab es die Diplome

Nach drei Trainingseinheiten von je einer Stunde begann gegen 16.30 Uhr für sieben Karateka die Prüfung; wie immer unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Nach gut zwei Stunden wurden dann die DAN-Diplome vergeben; alle hatten das Ziel erreicht und es herrschte eine allgemeine, aber auch besondere Freude und Zufriedenheit. Jeder Prüfling bekam noch den einen oder anderen Tipp mit auf dem Weg.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

„Die große Anteilnahme ist auch Jörg und Mike zu verdanken, die ihre Privatfahrzeuge zur Verfügung stellten, und somit ebenfalls in den Genuß  dieses Lehrgangs kamen. Simon als Busfahrer, Maren, Lars und Dieter als zusätzliche Verstärkung begleiteten diesen ersten Großeinsatz der Moislinger Karateka“, berichtet Karl-Heinz Lahann.

Alle, die einen weißen Anzug und Gürtel haben, sind dabei

Für den 1. Advent ist in diesem Jahr das Adventsturnier (Pizzaturnier) in Eckernförde vorgesehen. Es galt viele Jahre als Einstieg für den Karatekata-Nachwuchs für Kinder der Geburtsjahrgänge 2008 und jünger.

Daumendrücken, damit es stattfindet. Lahann: „Wir haben eine Menge Kinder in diesem Alter; alle sollen dort starten, die einen weißen Anzug und Gürtel besitzen.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.