Heute rollt in unserer Umschau bei den Nord-Vereinen im Profi-Fußball der Ball zunächst im Ostseestadion von Rostock, fliegt über Oberstaufen (Trainingslager des FC St. Pauli) zum HSV-Tross in Graubünden und landet in Griechenland bei der EM der U19 mit Jonathan Tah, dem (Noch-?)HSVer. Aber vorab noch Respekt, Marcell Jansen! „Mein Gefühl sagt, dass drei Vereine in meiner Karriere reichen. Ich kann jetzt nicht plötzlich ein anderes Wappen küssen. Ich denke, dass ich mich nun in neuen, in anderen Aufgaben besser verwirklichen kann", mit diesen Worten beendet der Ex-Nationalspieler mit 29 Jahren seine Karriere!

Also, das macht Lust auf mehr! 8000 Zuschauer im Ostseestadion waren begeistert: Drittligist FC Hansa Rostock trotzte dem Bundesligisten Werder Bremen ein 1:1 ab. Ein Testspiel nur, aber Cheftrainer Karsten Baumann war sichtlich zufrieden mit dem Auftritt der Kogge – sie ist in der Vorbereitung auf gutem Kurs!

Werder-Trainer Viktor Skripnik bot mit Fin Bartels und Oliver Hüsing zwei Ex-Rostocker in der Anfangsformation auf – zwei weitere (Felix Kroos und Assani Lukimya) nahmen zunächst Platz auf der Bank. Schon nach fünf Minuten gingen die Bremer in Führung: Nach einem Sternberg-Freistoß traf Cedrick Makiadi zum 0:1.

Rostock steckte den frühen Rückstand gut weg und spielte gut mit – und gewann immer mehr Spielanteile. Christian Bickel verfehlte gleich zwei Mal nur ganz knapp das von Felix Wiedwald gehütete Werder-Tor. Auch Julius Perstaller hatte zwei Chancen. Kur vor der Pause verhinderte Wiedwald mit einer Glanzparade den Ausgleich durch Dennis Erdmann.

Nach der Pause kam Maximilian Ahlschwede für Markus Gröger – und die Gastgeber hatten bald schon wieder mehr vom Spiel als die Gäste. Bis zum verdienten Ausgleich mussten die Fans aber bis zur 71. Minute warten: Eine Vorlage von Tobias Jänicke verwandelte Julius Perstaller zum 1:1. Und eine Minute später stoppte Assani Lukimya, der ehemalige Hansa-Spieler, einen Schuss von Marcel Gottschling auf der Linie.

So spielte der FC Hansa:
Schuhen (Foto) – Gröger (46. Ahlschwede), Henn, Erdmann (78. Esdorf), Dorda (60. Scherff) – Grupe, Baumgarten (60. Schwertfeger), Gottschling, Jänicke, Bickel – Perstaller (78. Özcan)

Tore: 1:0 Makiadi (6.), 1:1 Perstaller (71.)

FC St. Pauli: Erste Einheit in Oberstaufen

Ein langer Tag für die Kiezkicker: Um 17.30 Uhr stand gestern in Oberstaufen die erste Einheit des Trainingslagers an. Lasse Sobiech und Ryo Miyaichi trainierten individuell, Christopher Buchtmann absolvierte sein Reha-Programm.

Um 7.45 Uhr hatte sich der Tross des FC St. Pauli am Hamburger Flughafen getroffen, um über München ins Trainingslager Oberstaufen zu starten. Mit dabei: Yannick Deichmann aus der U23 des FC St. Pauli.

Auch Valon Behrami jetzt im HSV-Team in Graubünden

In Graubünden stieß gestern Valon Behrami zum HSV-Tross und wickelte ein individuelles Programm ab. In den nächsten Tagen soll der Schweizer Nationalspieler am Mannschaftstraining teilnehmen. Bei dem fehlten gestern Artjoms Rudnevs (Pferdekuss im ersten Testspiel) und Ivo Ilicevic (muskuläre Probleme). Beide trainierten – wie es immer so schön heißt – individuell! Nun denn!

Und gestern Abend hatten alle den HSVer Jonathan Tah im Visier. Als Kapitän führte Tah das deutsche U19-Team bei der EM in Griechenland in das Auftaktspiel. Gegen Spanien gab es in Larissa ein ernüchterndes 0:3 für den deutschen Nachwuchs. Weitere Gegner sind die Niederlande und Russland. Deren Begegnung endete 1:0 für die Niederlande.