Zwei frühe Einheiten, ein Team-Nachmittag am Cauma-See in Flims und im Mannschaftsquartier ein Abend mit den mitgereisten Fans – volles Programm für das Team von Bruno Labbadia am Tag nach dem 6:0 des HSV im Testspiel gegen die Amateure von Chur 97.

Bei den Trainingseinheiten (7.30 Uhr im Kraftraum, 10.00 Uhr auf dem Platz) waren alle Spieler dabei, auch Jaroslav Drobny (Foto). Er absolviert nach seiner schwierigen Schulterverletzung mehr und mehr Übungen auf dem Platz und mit Torwart-Trainer Stefan Wächter.

In einer Presse-Runde lobte René Adler das Trainingslager in Graubünden: „Wir arbeiten viel, hart und diszipliniert – ein Trainingslager tut eben auch mal weh, das gehört dazu. Die Bedingungen hier sind einfach perfekt."

FC St. Pauli 1:0 gegen Lustenau

Auch wenn Cheftrainer Ewald Lienen auf sieben verletzte Spieler verzichten musste, haben die Kiezkicker ihre erfolgreiche Testspiel-Serie fortgesetzt. Beim österreichischen Zweitligisten Austria Lustenau siegten die Hamburger mit 1:0 durch ein Tor von Marcel Halstenberg in der 83. Minute. Der Treffer bedeutete den sechsten Sieg im sechsten Testspiel.

Neben Christopher Buchtmann, Lasse Sobiech und Ryo Miyaichi musste Lienen auch Lennart Thy (Entzündung der Fußsohle), Philipp Ziereis, Sebastian Maier (beide muskuläre Probleme) und Robin Himmelmann ersetzen. Dafür war erstmals Yannick Deichmann dabei, der aus der eigenen U23 kommt.

Nach 30 Minuten der nächste personelle Rückschlag für Lienen. Maurice Litka erlitt eine Trommelfellruptur. Für ihn kam Ante Budimir.

25 Minuten vor Schluss brachte Lienen mit Bernd Nehrig, Jan-Philipp Kalla, Marcel Halstenberg, Marc Rzatkowski und Okan Kurt fünf frische Kräfte.

Lienens Kommentar zum Spiel auf der Homepage des Vereins: „In Anbetracht unserer personellen Situation war das Spiel schon ganz ordentlich. Auch wenn wir ein paar große Chancen zugelassen haben, hat uns Philipp Heerwagen mit ein paar starken Paraden im Spiel gehalten. Vor allem in der zweiten Halbzeit hatten wir dann gute Möglichkeiten, die wir aber nicht genutzt haben. Dass das 1:0 nicht ganz den Spielverlauf widerspiegelt, hat aber wohl jeder gesehen."

So spielte der FC St. Pauli:

Heerwagen, Startsev, Deichmann, Gonther (66. Kurt), Buballa (66. Kalla), Alushi (66. Nehrig), Rosin, Sobota (66. Rzatkowski), Choi (66. Halstenberg), Litka (35. Budimir), Verhoek (75. Empen)

Tor: 0:1 Halstenberg (83.)

Zuschauer: 2.000

Hansa Rostock: Morgen der nächste Test

Am Sonnabend (11.7.) bestreitet die Kogge ein weiteres Testspiel. Gegner ist der Viertligist Hertha BSC II. Nach der 0:1-Niederlage gegen die U23 des VfL Wolfsburg und der starken Leistung beim 1:1 gegen den SV Werder Bremen im Ostseestadion sollte dabei wieder ein Sieg gelingen. Anpfiff im Rostocker Volksstadion ist 14 Uhr. Eintrittskarten für Kinder und Erwachsene sind am Spieltag vor Ort für jeweils 3,00 Euro erhältlich.