Einen überzeugenden, aber keinen hohen Sieg fuhr der VfB Lübeck am Sonnabend gegen den Lüneburger SK ein. Drittes Spiel, dritter Erfolg – ein perfekter Start in die Saison für die Grün-Weißen. Die profitierten bis dato vor allem von den Motoren im eigenen Kader. Tommy Grupe, Sven Mende, Ahmet Arslan und Yannick Deichmann (Foto) waren gegen Lüneburg die Aktivsten auf dem Platz, wenn es um Kilometer ging. Keiner von ihnen war sich für die Drecksarbeit zu schade und sie kämpften um jeden Ball. Das macht den VfB in dieser Saison bisher aus. Das macht Lust auf mehr.

Deichmann war dabei unermüdlich, sorgte für gefährliche Flanken und Schüsse auf des Gegners Tor. Die fünf Wechsel in der Startelf gegenüber dem Altona-Spiel waren vor allem in der Defensive zu merken. Mende hatte alles unter Kontrolle und Neuzugang Sören Lippert zeigte keine Schwächen. Zudem führt Patrick Hobsch vor den Sonntagsspielen die Torschützenliste der Liga an. Drei Spiele, drei Treffer. Was ihm im vergangenen Jahr fehlte, auch aufgrund einer Schambeinentzündung, macht er nun richtig gut. Er traf in der gesamten abgelaufenen Saison nur ein einziges Mal. Wie wertvoll er nun eben ist, zeigt er gerade und zahlt das zurück, was er an Unterstützung der Verantwortlichen beim VfB in seiner schweren Zeit bekam.

Die Grün-Weißen haben in dieser Saison nach drei Spieltagen bereits schon mehr Punkte, als sie vor einem Jahr nach der vierten Partie hatten. Zwei Unentschieden und zwei Siege gab es damals. Die Mannschaft ist stärker, als je zuvor, der Verein ist reifer und der Trainer ist noch bissiger – gut so! Der VfB macht Laune. Jetzt ist erst einmal Pokalpause, Zeit um das Erreichte zu verarbeiten, aber nicht um zu rasten. Auf dem Teppich bleiben ist angesagt. Niemand fliegt hoch, keiner hebt ab und das scheint rund um die Lohmühle gar kein Thema zu sein. Cool! Es ist aber auch noch viel zu tun… weiter so, VfB!

Und die Fans? 3.043 nach zwei Heimspielen im Jahr zuvor. Heute: 4.717 nach der gleichen Anzahl an Auftritten zuhause. Erschwerend kam in der Begegnung gegen den LSK sicherlich der Starkregen eine Stunde vor Anpfiff hinzu. Der hat sicherlich den einen oder anderen abgehalten ins Stadion zu gehen. Der VfB ist wieder in und die Fans top, denn die neue Pappelkurve ist laut und das ist gut so… 13.000 Fans werden am kommenden Sonntag auf der Lohmühle sein, wenn im DFB-Pokal Zweitligist FC St. Pauli zu Gast ist.

Anzeige
AOK