Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Ein Kommentar, Aufruf und Weihnachtsgruß von Chefredakteur Roland Kenzo:

Ho, ho, ho… So fing mein letztes Blitzfazit nach dem Heimspiel des VfB Lübeck am vergangenen Wochenende an. 0:2 hieß es gegen den SV Meppen und ich war bedient. Na, wenigstens hat der HSV am Montag in Karlsruhe gewonnen und macht den „Störchen“ Feuer unter den Flügeln… Das soweit zu meinen persönlichen Sport-Highlights dieser Woche.

Ruhe tut gut

Nun darf einmal etwas Ruhe einkehren, denn es sollte jedem klar sein, dass es für uns als Redaktion von HL-SPORTS kein leichtes Jahr war. Auch bei uns hat Corona deutliche Spuren hinterlassen und viele Nerven geraubt. Zum Glück sind alle aus unserem Kreise gesund geblieben und ich hoffe, dass das so bleibt. Denjenigen, die die Krankheit erwischt hat oder die vielleicht sogar einen lieben Menschen verloren haben, möchte ich alles Gute mit auf den Weg geben. Ich kann auch jeden Sportbegeisterten verstehen, sei es nun die Fans oder Aktiven, dass 2020 so schnell vergessen werden soll, wie eine unnötige Niederlage.

- Anzeige -

immer am Ball und in der Spur

Unsere Redaktion hat stets und ständig versucht, euch immer wieder News und Stories zu liefern. Mal schneller, mal langsamer… aber wir waren doch ganz gut dabei und haben diese ätzende Zeit ohne Amateursport so gut es geht geschafft. Aus unserer Sicht lief wenigstens noch der Profisport, sei es dahingestellt, ob das sinnig oder unsinnig war. Dabei sind wir noch mittendrin in der Pandemie und sie wird uns vermutlich noch einen langen Zeitraum begleiten. Bleibt also stark – wir sind es!

Andere gehen, wir bleiben!

Um auch diese Zeit erfolgreich zu meistern und damit wir Nachrichten weiterhin an euch liefern können, brauchen wir eure Unterstützung. Nachrichten sind bei uns kostenlos und was passiert, wenn es nicht genügend Leserinnen und Leser gibt, haben wir dieser Tage an dem Beispiel „Nordsport“ gesehen. Die wöchentliche Sportzeitung des „shz“ wurde eingestellt. Ich finde das schade, denn es geht ein Stück weit Tradition verloren. Und dann kam die Info, dass der erfolgreichste HSV-Blog „Rautenperle“ zum Jahresende ebenfalls aufhört. Beides war wirtschaftlich nicht mehr tragbar.

Zukunft!

Das lässt die Alarmglocken schrillen, denn wir sehen, dass es ohne finanzielle Unterstützung nicht geht – auch nicht bei HL-SPORTS, denn wir haben keinen Mega-Konzern in der Hinterhand. Wir sind unabhängig! Darum geht in erster Linie ein Riesen Dankeschön an unsere Werbekunden, die den Zahn der Zeit erkannt haben und bei uns ihre Werbung platzieren. Wir sind die Zukunft und auch, wenn wir durch den Sport-Lockdown Einbrüche in den Besucherzahlen haben, merken wir mehr und mehr Zuspruch von vielen Seiten. Und wenn wir auch mal knapp daneben lagen, bleiben wir menschlich und vor allem uns treu.

Unterstützt unsere freie Arbeit!

Damit es uns nicht so ergeht, wie den aufgezählten Beispielen oder auch anderen Medienunternehmen, die Stellenabbau oder Angebotsdefizite haben, brauchen wir in Zukunft euch umso mehr. Unterstützt unsere Arbeit bitte mit einem „freiwilligen Abo“. Jeder Euro zählt und hilft auch unseren Redakteuren, immer ein Stück Butter im Kühlschrank zu haben. Wir haben uns für zwei Varianten entschieden, wie ihr uns ab sofort unterstützen könnt. Zum einen ist es die klassische Banküberweisung auf unser Konto

mindwired media – Roland Kahl und Dagmar Kahl GbR
Bank: Sparkasse Holstein
IBAN: DE07 2135 2240 0135 0769 90
BIC: NOLADE21HOL
oder direkt per PayPal: https://paypal.me/mindwired
Bitte gebt dabei als Verwendungszweck euren Namen, Email-Adresse und „HLS Unterstützer-Abo“ an.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Beispielsweise schon 12 Euro im Jahr würden unserer Arbeit einen neuen Schub und Wertschätzung verleihen sowie Kosten für Technik, die angeschafft oder gewartet werden muss, die Miete der Redaktion, Telefon und Fahrten etwas auffangen. Auf den Tag heruntergebrochen sind das 3 Cent für tägliche Nachrichten aus der Region, die ihr ohne ein „Plus-Angebot“ bekommt. Wir danken euch dafür und jeder, der uns noch in diesem Jahr unterstützt, wird im neuen Supporter-Bereich bei HL-SPORTS namentlich aufgeführt, wenn er es möchte. So viel zu meinem persönlichen Anliegen im Namen aller Mitarbeiter.

Ich halte mich kurz…

Nun dann noch ein kurzer Rückblick aus sportlicher Sicht. Der VfB Lübeck ist im Fußball endlich in der 3. Liga angekommen und da soll er bitte auch bleiben. Das war schon eine harte Runde bisher mit Tiefen und Höhen. Dazu erfahrt ihr aber in der kommenden Woche noch einmal mehr auf einem unserer Kanäle. Der VfL Lübeck-Schwartau hat den Klassenerhalt geschafft und steht neben dem HSV Hamburg in der oberen Region der 2. Handball-Bundesliga. Das gleiche gilt für die HSG Ostsee, der man ein großes Kompliment machen muss, da vielleicht niemand damit in der 3. Liga gerechnet hat. Weiter so. Der HSV hat den Aufstieg zurück in die Bundesliga verpasst und nimmt nun einen weiteren Anlauf im Unterhaus. Holstein Kiel steht ganz oben und FC St. Pauli fast ganz unten. Die Basketballer Hamburg Towers machen Freude in der 1. Liga und rangieren zwischen dem FC Bayern München und ALBA Berlin unter den Top-Teams. Naja, dann hört es auch schon auf, wenn es um die aktuellen Situationen geht. Alles andere habt ihr ja schon bei uns in den vergangenen zwölf Monaten gelesen… Ich versprach, ich halte mich kurz.

Dickes „danke“!

Zum Schluss möchte ich noch unseren Redakteuren danken, die sich das eine oder andere Mal Kritik der Vereine und deren Funktionäre aussetzen dürfen, doch eines ist doch klar: Sie machen die Nachrichten nicht – sie berichten nur darüber. Sie werden es weiterhin tun – und zwar mit eurer Unterstützung.

Happy…

Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest, auch wenn es nicht so ist, wie wir es alle kennen und ein gutes neues und vor allem hoffentlich besseres Jahr ohne oder auf jeden Fall mit weniger Corona. Bleibt gesund!

Euer Roland „Kenzo“ Kahl

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.