Lobeca/Raasch

Kaum ein Fußballspiel kommt noch ohne die Werbung eines Anbieters für die Sportwetten aus. In den diversen Ligen haben längst große Betreiber Sponsoring-Verträge mit namhaften Mannschaften abgeschlossen. Von der Landesliga über die Regionalliga bis in die Bundesliga, ist es immer beliebter, Wetten auf die Spiele zu setzen. Dabei ist es nicht nur der Fußball, der bei Spieler beliebt ist. Doch ist es in der Zwischenzeit wirklich so einfach, Geld zu gewinnen?

Zuerst einmal, müssen Wettfreunde einiges beachten. Denn neben den Gewinnaussichten, die oftmals alles andere ausblenden, gibt es auch Risiken. Wer als Beispiel Geld setzt, das er für die Sicherung des Lebensunterhalts benötigt, bekommt schnell Probleme. Insofern gibt es einige Dinge, die bis zur Wettabgabe beachtet werden müssen.

Zu Beginn gilt es, einen passenden Wettanbieter zu finden. Der Online-Buchmacher lässt sich leicht über eine Online-Suche finden. Jedoch gibt es hier eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter. Welcher sich eignet oder wo leere Worthülsen zwar Lust auf das Spiel machen, dahinter jedoch nichts steckt, lässt sich mithilfe eines Portals herausfinden. Hier hat sich besonders casinomagie.com hervorgetan, die sich mit kritischen Vergleichen vieler Betreiber von Online-Casinos und Sportwett-Anbietern auseinandergesetzt haben. Somit ist hier schnell jemand Seriöses ausgemacht, bei dem eine Sportwette platziert werden kann. Etwaige Bonusaktionen bieten gerade Einsteigern einen adäquaten Beginn.

Jedoch ist darauf zu achten, welche Bedingungen an ein Bonusguthaben gebunden sind. Denn kein Wettanbieter der Welt wird ein solches Guthaben ohne bestimmte Konditionen einstellen. Insofern müssen üblicherweise ein bestimmter Betrag und eine Mindestquote erfüllt werden, um das Bonusguthaben in Echtgeld umzuwandeln. Daher ist irgendwann eine Einzahlung nötig. Die meisten Anbieter offerieren heute alle üblichen Zahlungsoptionen. Von PayPal bis zur Kreditkarte. Anschließend kann der Spieler dann auch gleich mit dem Tippen loslegen.

Wie man die richtige Wette findet, bleibt eine individuelle Geschichte. Zudem gibt es unterschiedliche Strategien. Jedoch ist der wohl wichtigste Punkt, dass der Glücksritter im Vorfeld so viele Informationen wie möglich sammelt. Von Spielerausfälle über Sperren bis hin zu den Quoten der letzten Spiele. Dazu bieten die Sportwett-Portale selbst Informationen an oder aber man beginnt, seine eigenen Statistiken zu führen.

Doch bevor dann eine Wette bei einem Buchmacher platziert wird, sollten alle Optionen in Betracht gezogen werden. Denn manchmal ist der Tipp auf Tore gewinnbringender als der Ausgang der Partie. Heute werden viele unterschiedliche Wettoptionen angeboten. Dies kann gerade Neueinsteiger auf den ersten Blick überfordern. Insofern ist es wichtig, sich die Zeit zu nehmen, das Spiel zu verstehen.

Sportwetten sind Glücksspiel

Trotz all des Reizes, die das Wetten auf den Sport mit sich bringt, ist es ein Spiel mit dem Glück. Dieses bringt neben dem Nervenkitzel und der Aussicht auf Gewinne auch Gefahren mit sich. Daher ist es sinnvoll, als Gegengewicht, viel Freizeit mit der Familie und Freunden zu verbringen. Als Faustregel gilt die Zeit, die für das Spielen eingesetzt wird, auch in der freien Zeit mit etwas anderem zu verbringen. Im Zweifelsfall gilt es immer sich jemandem anzuvertrauen. Dazu sind viel Mut und Charakterstärke nötig. Doch nur wer verantwortungsvoll mit dem Glücksspiel umgeht, kann es auch als das genießen, was es ist – ein Spiel.