Michael Hohenschildt holt einen wichtigen Punkt. Foto: BC Break

Lübeck – Am vergangenen Sonnabend traf das Snooker-Oberligateam des BC Break Lübeck im Heimspiel an der Artlenburger Straße auf den Tabellenletzten SCSC Kiel 2. Nach zwischenzeitlicher 2:0-Führung gelang Gästespieler Uwe Brodersen noch der Anschluss zum 1:2 zur Pause. Entsprechend engagiert starteten die Kieler in die zweite Hälfte. Michael Hohenschildt sicherte aber mit dem zweiten Erfolg an diesem Tag frühzeitig das Unentschieden für Lübeck. Am Ende geriet der Sieg kurzzeitig ins Wanken. Olav Ehlers setzte sich schlussendlich mit 3:2 nach Frames im letzten Match des Tages durch. Dieser reichte zum 4:2 (2:1)-Gesamtsieg. Durch den Sieg belegt die Mannschaft zum Ende der Hinserie einen Mittelfeldplatz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -