Neumünster – Beim internationalen Hallenreitturnier VR Classics vom 13. bis 16. Februar dominiert Sport pur in drei Disziplinen in der Holstenhalle 1, aber auch rundherum ist es spektakulär. Die Holstenhallen 4 und 5 sind der Treffpunkt schlechthin, dank Abreiteplatz, Kinderland, Videoleinwand und der großen Ausstellung. Und deshalb sind es stets mehr Besucher, die sich bei den VR Classics aufhalten, als die Holstenhalle 1 an Sitzplätzen bietet.

So empfängt die Zuschauer hinter dem Eingang an den Hallen 4+5 gleich die große Ausstellung mit 75 Anbietern aus 15 Branchen in beiden Hallen. Vom Sattel bis zum Sessel und von Gerten bis zur Gastronomie – in diesen Hallen ist  schauen, staunen und verweilen angesagt. Der große Abreiteplatz in Halle 5 ist dicht gesäumt von leckeren Offerten und so sieht man stets ganze Grüppchen entlang des Platzes, den Blick abwechselnd auf der großen Videoleinwand, die die laufenden Prüfungen aus der Halle 1 zeigt und dem Abreiteplatz.

Genau dieses Areal nutzen auch viele Besucher, um nach einem Veranstaltungsabschnitt den VR Classics-Besuch noch ausklingen zu lassen oder auch, um schon vor Beginn ihres Sportbesuchs auf „Schnuppertour“ zu gehen. Unterhaltsam, kribbelig, freundlich – so geht es zu in den Hallen 4 und 5, die sich größter Beliebtheit erfreuen. Übrigens auch bei den ganz jungen Besuchern, denn in der Halle 5 befinden sich in gebührendem Abstand zum Abreiteplatz die Kinder-VR Classics. Das ist das Areal zum Schminken, Spielen, im-Sand-Buddeln oder Miniparcours-Springen. Davor sieht man gelegentlich Eltern, die darauf warten müssen, dass ihr Nachwuchs irgendwann doch mal mit nach Hause will.

Die Kinderspielecke war praktisch die erste Neuerung, die Bettina Schockemöhle 2010 eingeführt hat. „Die Lütten haben ja noch längst nicht die Geduld, eine ganze Prüfung anzugucken, die wollen sich auch bewegen und was machen,“ so Schockemöhle, „und dann wird es für Eltern schon mal anstrengend. So ist es für die Kleinen und die Großen schöner.“

Bummeln, gucken, Leute treffen und klönen – all das geht bei den VR Classics, sogar in gleich drei Holstenhallen. Für die Hallen 4+5 gibt es sogar Flanierkarten ab 5 Euro für jene, die gar nicht bis in Halle 1 vordringen wollen und Besucher, die Karten für einen Veranstaltungsabschnitt in Halle 1 haben, können ohnehin davor oder danach durch die Hallen 4+5 bummeln. Tickets in drei Platzkategorien für das Weltcup-Turnier VR Classics gibt es schon ab 8 Euro. Die Kartenhotline ist telefonisch unter der Rufnummer (04321) 755421 oder per E-Mail unter tickets@reitturnier.de zu erreichen. Vor Ort können Karten im Caspar-von-Saldern-Haus, Haart 32, 24534 Neumünster erworben oder abgeholt werden. Die Öffnungszeiten: Di.+ Mi. 09.00 – 12.00 und 13.00 – 17.00 Uhr, Do. 09.00 – 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr.