Adventsturnier beim Lübecker Reiterverein. (Foto: Kurt-S. Becker)

Lübeck – Am kommenden Wochenende (26./27. November) richtet der Lübecker Reiterverein (LRV) für seine jugendlichen Vereinsmitglieder und Reiter aus der Region sein traditionelles „Lübecker Adventsturnier“ am Rittbrook aus.

Wichtig ist den Verantwortlichen des Vereins dabei, nicht nur die großen „Lübecker Reitertage“ mit Prüfungen bis in die schwersten Klassen und überregionaler Beteiligung durchzuführen sondern auch dem Nachwuchs die Gelegenheit zu geben, ihr Können mit ihrem Pony oder Pferd unter Beweis zu stellen.

- Anzeige -

Diese Gelegenheit gibt es auch für die Schulpferdereiter, die ebenfalls eingeladen sind, an der Veranstaltung teilzunehmen und es in den letzten Jahren auch sehr gut angenommen haben.

Die Ausschreibung für das diesjährige „Lübecker Adventsturnier“ sieht Prüfungen im Springen bis zur Klasse L und in der Dressur bis zur Klasse M vor. Für den jüngsten Nachwuchs sind ein Führzügel-, ein Reiter- sowie ein Dressurwettbewerb der Klasse E geplant. Neu im Programm ist „Jump and Run“, ein Wettbewerb, bei dem ein Reiter- Pferdepaar einen Parcours überwindet und dann ein zum Team gehörender Läufer diesen Kurs ebenfalls auf Zeit bewältigt. Diese Prüfung, mit viel Musik und Tempo, garantiert am Samstag einen großen Spaß für Teilnehmer und Zuschauer.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Der erste Turniertag, am Sonnabend (26.11.), ist den Springreitern vorbehalten. Um 8 Uhr beginnt das sportliche Programm mit einem Stilspringwettbewerb der Klasse E und setzt sich mit Springwettbewerben bis zur Klasse L fort. Highlight des Nachmittags ist das „Jump & Run“ gegen 13.20 Uhr.

Am Sonntag sind alle Hindernisse in der Reithalle abgebaut und die Arena gehört allein den Dressurreitern. Von Klasse E bis Klasse M* ist ein reichhaltiges Prüfungsangebot ausgeschrieben, das zum Ende des Tages mit 30 Startern der Leistungsklassen 3 und 4 anspruchsvollen Reitsport erwarten lässt. Ein genauer Zeitplan steht auf der Internetseite www.luebecker-reiterverein.de zum Download bereit.

An beiden Tagen ist der Eintritt frei. Parkplätze stehen auf der Reitanlage nicht zur Verfügung, im benachbarten Wohngebiet wird deshalb um Rücksichtnahme auf die Anwohner gebeten.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here