Neumünster – Die Idee kam auf Anhieb gut an und setzte sich durch. Jetzt feiert das Indoor-Eventing in Neumünsters Holstenhalle bei den VR Classics vom 14. bis 17. Februar 2013 schon die zehnte Auflage. Gleich am ersten Turniertag sausen die Vielseitigkeitsreiter des Nordens „in einem Affenzahn“ durch die Arena, dass manchem Zuschauer der Atem stockt.

Im Reglement kommt die Prüfung mit einem harmlosen Titel daher: „Nationales Zeitspringen (1,35 Meter) über Naturhindernisse“ wird das Projekt genannt, das der Verein zur Förderung des Vielseitigkeitsreitens in Schleswig-Holstein und Hamburg sponsert und auch maßgeblich mitgestaltet. Tatsächlich gehört das Indoor-Eventing – also die rasante Kurzprüfung unter dem Hallendach – zu den spektakulärsten Wettbewerben der VR Classics. Vielseitigkeitsreiter haben es ja immer etwas „eiliger“ als Spring- und Dressurreiter und Vielseitigkeitspferde sowieso. Die stecken voller Tatendrang und zischen nur so über Buschhürden, Mauern und Baumstämme…. Der 20 Jahre junge Schwede Christoffer Forsberg  gewann 2012 das 9. Indoor Eventing in Neumünster in flotten 79,73 Sekunden.