Das BC Break-Team in der Jugend-Regionalliga. Foto: BC Break

Lübeck – Ursprünglich bereits für die Spielzeit 2020/21 ausgeschrieben und geplant, startete am vergangenen Wochenende die Jugend-Regionalliga im Poolbillard. Mit der Jugend-Regionalliga verfolgt die Deutsche Billardunion (DBU) insbesondere die Förderung von U18-Talenten im sportlichen Wettbewerb und das überregionale Zusammenwachsen im Jugendbereich. Insgesamt starten 20 Mannschaften dazu in vier bundesweiten Regionalligen. Der BC Break Lübeck startet mit einem Team in der Regionalliga Nord-Ost. Neben Finn Böge und Fabi Ochs komplettiert Frederik „Freddy“ Lütticke vom 1. PBV Pinneberg das U18-Team.

Zum Auftakt reiste das Team nach Potsdam und hatte keine größere Mühe, klare Erfolge gegen die Mannschaften aus Friesacker und Babelsberg zu erzielen. Nach zwei 6:0-Erfolgen konnte lediglich die Mannschaft des SV Motor Babelsberg dem BC Break Lübeck eine Partie abnehmen. Mit 5:1 (2:1) fiel aber auch dieser Sieg sowohl ungefährdet, als auch deutlich aus.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Die Tabelle

PlatzMannschaftSGUVPunktePartien
1BC Break Lübeck3300917:1
2SV Motor Babelsberg3201611:7
3SV Motor Babelsberg 2310233:12
41. Friesacker BC300302:13

Nach dem Jahreswechsel wird die Rückrunde in Lübeck ausgetragen. Aufgrund der klaren Erfolge benötigt das Lübecker Team maximal zwei weitere Siege, um den ersten Platz zu verteidigen. Zwischen den Gewinnern der einzelnen Staffeln wird im kommenden Jahr dann der deutsche Jugendmannschaftsmeister ermittelt.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.