Positive Mitgliederentwicklung im Tennisverband Schleswig-Holstein

Anzeige
Barmenia Versicherungsagentur Roland Kahl

Kellinghusen – Der Tennisverband Schleswig-Holstein hat bekannt gegeben, dass er als einziger Sportfachverband im Landessportverband (LSV) einen nennenswerten Mitgliederzuwachs verzeichnet. Laut LSV gab es in den rund 2.600 Mitgliedsvereinen im vergangenen Jahr einen Rückgang von 36.530 Mitgliedschaften (4,73 Prozent). Gewinner ist allerdings mit einem Mitgliederplus von 2,2 Prozent der Tennissport in Schleswig-Holstein. Der Tennisverband ist der drittstärkste Fachverband im LSV.

Im Tennisverband haben von 318 Vereinen (beziehungsweise Abteilungen von Vereinen) 196 ein Plus zu verzeichnen. Insgesamt kam der Verband auf 41.703 Mitglieder. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies 916 oder 2,2 Prozent mehr Tennisfreundinnen und Tennisfreunde.

- Anzeige -

Die Zahlen 2021 für Erwachsene 30.006 (+ 856) und Jugendliche 11.697 (+ 60).
Die größten Zuwächse haben:
Platz 1: TSC Glashütte: 123
Platz 2: TC Geesthacht: 105
Platz 3: TV Bad Bramstedt: 69
Platz 4: TSG Scharbeutz: 67
Platz 5: Heikendorfer SV: 63

Neu ist der TSV Böklund. Wieder dabei ist der TSV Aukrug und aufgelöst haben sich der TC Havighorst und der SV Steinhorst.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Die Entwicklung in den Landkreisen beziehungsweise kreisfreien Städten

Flensburg-Schleswig 29 Vereine/Abteilungen
2818 (2021) / 2733 (2020) + 3,1 Prozent
Nordfriesland 23
2687/2701 -0,5 %
Rendsburg-Eckernförde 41
4236/4096 +3,4 %
Stadt Kiel 19
2777/2707 +2,6 %
Stadt Neumünster 9
984/945 +4,1 %
Plön 16
2553/2505 +1,9 %
Ostholstein 20
2792/2806 -0,5 %
Stormarn 38
5810/5772 +0,7 %
Lauenburg 17
2466/2423 +1,8 %
Stadt Lübeck 8
1675/1619 +3,5 %
Segeberg/Pinneberg (ist ein Kreisverband) 60
9231/8797 +4,9 %
Steinburg 20
2104/2087 +0,8 %
Dithmarschen 18
1570/1596 -1,6 %

(PM)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.