LYC: Bundesliga-Start in Kiel gelungen (Foto: Lars Wehrmann)

Kiel – Der Aufsteiger One Kiel mischt von Beginn an ganz oben mit in der Segel-Bundesliga. Mit einem Vorsprung von 11 Punkten ließ das Team den Segel- und Motorboot Club Überlingen und den Wassersport-Verein Hemelingen hinter sich und setzte sich gegen seine insgesamt 17 Konkurrenten durch.

Der Lübecker Yacht-Club hatte gemessen an Merkmalen wie Olympiakampagne, Kader-Status, Fitness und Alter  auch nicht seine Top-Crew nominiert, aber eine, die von sich behauptet, das durch maximale Ausschöpfung der durch Covid-19 reduzierten Trainingsmöglichkeiten und Teamspirit zu kompensieren, und die sich einen Platz oberhalb der Abstiegszone zutraute. Also etwa Platz 12 oder vielleicht 10. Am Ende wurde es Platz 13.

In der zweiten Liga setzte sich der Bodensee-Yacht-Club Überlingen um Steuermann Konstantin Steidle an die Spitze. Der Hamburger Segel-Club und der Mühlenberger Segel-Club erlangten Platz zwei und drei.

Der Lübecker-Segler-Verein kam auf Platz 14 der Rangliste des ersten Spieltags.

Alle Seglerinnen und Segler bereiten sich nun für den nächsten Spieltag vom 28. bis 30. August in Berlin am Wannsee vor.

Bildquellen

  • : Segel-Bundesliga/Lars Wehrmann