Hamburg – Zum zweiten Mal in der Segelgeschichte wird die SAILING Champions League ausgetragen – vom 18. bis 20. September beim Yacht Club Costa Smeralda in Porto Cervo auf Sardinien. Die Organisatoren erwarten für den prestigeträchtigen, länderübergreifenden Vereinswettbewerb 32 Clubs aus über zwölf Nationen, die dem Titelverteidiger, dem Königlich Dänischen Yachtklub aus Kopenhagen, den Titel streitig machen wollen.

In Porto Cervo auf Sardinien beim Yacht Club Costa Smeralda (YCCS) kommt es zum Showdown der besten Segelclubs der nationalen Segelligen. Durch die sportliche Relevanz eines Vereinswettbewerbs mit standardisiertem Format, kurzen Rennen von maximal 15 Minuten auf One-Design-Booten direkt in Ufernähe waren nach der Premiere im Vorjahr 13 europäische Länder und die USA so begeistert, dass sie in 2015 selbst eine eigene Segelliga eingeführt haben.

Im Rahmen der SAILING Champions League gibt es auch das erste offizielle Treffen aller nationalen Liga-Vertreter, um über die zukünftige strategische Ausrichtung, die Zusammenarbeit zwischen den nationalen Segelligen sowie die Mitglieder des Steering Committees zu entscheiden.

In Porto Cervo wollen die 32 erwarteten Teams nicht nur ihren Verein bestmöglich repräsentieren, sondern auch ihr Land. Für die Champions League der Segler bietet der Yacht Club Costa Smeralda an der Nordostküste Sardiniens als einer der führenden Yacht-Clubs der Welt die passende Atmosphäre für das Event. Die SAILING Champions League wird auf neuen J/70-Booten gesegelt.