Lübeck – Drittligist SV Siek bezwang im Nordderby der 3. Bundesliga Aufsteiger TuS Celle deutlich mit 6:0 und weist nun bereits 17:7 Punkte auf seinem Konto auf.

Gegen die Niedersachsen wurden zunächst beide Sieker Doppel gleich zu Spielbeginn ihrer Favoritenrolle gerecht und brachten den Gastgeber schnell mit 2:0 in Führung. Wang/Tromer bezwangen die deutschen Jugendnationalspieler Hippler/Hohmeier mit 3:1 und Cords/Khazaeli, die ebenso wie Wang Yansheng beim SV Siek bleiben, ließen Dohrmann/Mircea überhaupt keine Chance und siegten ebenfalls souverän mit 3:0.

In seinem vorletzten Heimspiel hatte Sieks Niederländer Laurens Tromer danach einige Startschwierigkeiten gegen den gut aufspielenden Nils Hohmeier und musste nach verlorenem ersten Satz alles geben, um den besten Gästespieler an diesem Tage noch mit 3:1 in die Knie zu zwingen.

Altmeister Wang Yansheng hingegen zeigte dem talentierten Celler Nachwuchs-As Tobias Hippler dann schon die derzeitigen Grenzen auf, ließ ihm nicht wirklich eine Siegchance (3:0). Nach der 15-minütigen Pause machten anschließend Daniel Cords und Patrick Khazaeli den 6:0-Heim-Triumph der Stormarner perfekt. Daniel Cords musste dabei einen 1:2-Satzrückstand gegen den Rumänen Alexandru Mircea aufholen und gewann nach knappem vierten Durchgang doch sicher im Schlusssatz. Am Nebentisch war unterdessen „Linkspfote“ Patrick Khazaeli schon lange durch, nach seinem sicheren 3:0-Erfolg über Yannick Dohrmann.