Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Von Beruf ist er Feuerwehrmann, löscht Brände und rettet Leben. Seine Passion heißt Kampfsport. Im K-1 wurde er sieben Mal Deutscher Meister im Schwergewicht. Heute (ab 18 Uhr) will er seinen achten Titel holen – und mit seinem Preisgeld schwerkranken Kindern helfen. Die Rede ist von Jan „Wumme" Wenske. Der Riese (2,05 m) aus Kiel, der für das Lübecker Gym „World of Punch" an den Start geht: „Ich möchte meine Börse an den Verein `Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V.‘ spenden".
Veranstalter Christian Honhold: „Jan ist ein toller Typ. Menschlich wie sportlich." Wenske trifft im Finale auf den Bremer Mohamed Namivandi (Carabao Bremen). Ein harter Brocken. Wenske: „Es macht mir immer Spaß in Lübeck zu kämpfen. Und ich möchte Kindern, die eine solch schreckliche Krankheit haben, gerne helfen".
Neben der Deutschen Meisterschaft im Schwergewicht wird ein weiterer deutscher Champion im K-1 in einem Vier-Mann-Turnier heute Abend ermittelt. Der Hannoveraner Andrej Surenkov (Powerhouse Gym) bekommt es mit Toni Fujioka (Hamburg), Kevin Schötz (Fightclub Straelen) und Marco Henschke (Thai Bombs Mannheim) zu tun.
Insgesamt stehen 14 Kämpfe im K-1, Kickboxen, MuayThai, Shooto und Boxen auf dem Programm. Karten gibt es noch an der Abendkasse (ab 17 Uhr). Preise: 15 bis 100 Euro.

 

Anzeige