Lübeck – Der Startschuss zur neuen Rennsportsaison 2017 fiel bereits am 12. März, beim 5. Frühjahrpreis in Herford. Hier gingen fast 500 Rennsportler in den verschieden Klassen an den Start. Als Lübecker Radsportler ging Lennart Matthusen in der U17-Klasse an den Start. Jan-Christoph Beneke musste seinen Start kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Für Lennart Matthusen endete das erste Rennen über 39 Kilometer (Siegerzeit: 1:02:21 Std.) mit einem hervorragenden 7. Platz. Mit nur einer Sekunde Rückstand auf den niederländischen Sieger Matthijs Varweg (OWC Oldensaal) kam Lennart Matthusen ins Ziel.

Eine Woche später vom 17.bis 19. März fand bereits zum zehnten Mal ein RST Trainingswochenende für alle Breitensportler und Nachwuchsfahrer der RST-Jugend in der Jugendherberge Ratzeburg statt. Fast 40 Radsportler vom RST Lübeck und Blau-Weiss Buchholz nahmen an den Aktionen und Trainingsausfahrten teil.

Am 26.März 2017 fiel der Startschuss zum ersten Radrennen der noch jungen Radsportsaison 2017 in Schleswig-Holstein. In Westerrönfeld gingen beim Specialized Cup über 200 Rennfahrer an den Start. Auf dem Rendsburger NORLA-Gelände fuhren die Rennfahrer auf einem 1.200 Meter langen Kurs mit 6 Kurven ihre Sieger aus.
Den Renntag eröffneten die Rennfahrer der U17-Klasse (mit Lennart Matthusen) und der Senioren 4-Klasse (mit Karl-Heinz Rothe). Die Senioren 4-Fahrer bekamen einen Vorsprung von 10 Sekunden auf die nachfolgenden U17-Fahrer. Das Rennen ging über 25 Runden (30 km). Das 20 Fahrer starke Feld drehte seine Runden. Schon nach kurzer Zeit holten die U17-Fahrer die Senioren und bestimmten das Renntempo. Nach gut der Hälfte des Rennens setzten sich die drei U17-Fahrer Tom-Luca Rohde (RG Hamburg), Moritz Plambeck und Jasper Pahlke (beide Harburger RG) vom Feld ab und konnten einen Vorsprung von bis zu 13 Sekunden herausfahren. Es tat sich eine Verfolgergruppe von fünf U17-Fahrern auf, die den Vorsprung in der Schlussrunde auf 5 Sekunden schmelzen ließ. Der Lübecker Lennart Matthusen im Trikot der Harburger RG erreichte in der Schlusskurve die drei Führenden und führte den Zielsprint sogar an. Am Ende fehlten nur wenige Zentimeter auf Platz drei und Lennart Matthusen beendete das Rennen mit einer tollen Leistung auf Platz 4. Die Siegerzeit lag bei 42:10 Minuten. Karl-Heinz Rothe beendete das Senioren 4-Rennen als Sechster.
In den weiteren Rennen belegten die RST Lübeck-Rennfahrer folgende Platzierungen:
Maik Seidel wurde 18. im Hobby-Rennen (Ü35), Björn Büttner belegte Platz 30 in der Männer ABC-Klasse. Für Jan-Christoph Beneke (U19) endete das Rennen vorzeigt. Durch einen Sturz in der Schlusskurve musste er das Rennen abbrechen. Neben Abschürfungen brach er sich auch den linken Arm und fällt für die nächsten Wochen aus. Neben den Trainingslager in Südfrankreich muss er auch auf den Start bei der Cottbus-Rundfahrt der Junioren und dem ersten Bundesligarennen am 1.Mai in Frankfurt verzichten."Werbung"Der bundesdeutsche U17-Nachwuchs ging am 2. April zum BDR-Sichtungsrennen in Börger (Niedersachsen) an den Start. Ein großer Renntag mit fast 780 Startern in den verschiedenen Rennklassen. Fast 160 Rennfahrer der männlichen U17-Klasse wollten sich bei diesem Straßenrennen über 5 Runden mit jeweils 13,6 Kilometer und einer Gesamtlänge von 68 Kilometer präsentieren. Von Anfang bis Ende des Rennens wurde das Tempo sehr hoch gehalten. Die U17-Klasse fuhr das Rennen mit einem Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,8 km/h. Zum Vergleich fuhren die Männer KT/ A-B nur einen Schnitt von 44,0 km/h. Lennart Matthusen beendete das Rennen hinter dem Hauptfeld auf Platz 101.

In den Osterferien stand für alle RST-Jugendfahrer vom 7. bis 22.April ein Radsport-Trainingslager in Südfrankreich statt. In Vaison in der Provence in unmittelbarer Nähe zum Mont Ventoux wurden an 12 Tagen 1.325 Radkilometer und 19.890 Höhenmeter in 49:20 Stunden zurückgelegt.
Dies soll eine perfekte Vorbereitung sein, für die am kommenden Wochenende stattfindende Landesmeisterschaft der Nordverbände, der Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. Am heutigen Sonnabend (29. April) werden in Ascheffel bei Owschlag die Sieger im Einer Straßenfahren ermittelt. Am einem 16,5 Kilometer langen Rundkurs gehen acht RST Lübeck-Fahrer an den Start. Am Folgetag (30. April) geht es dann in Schwesing bei Husum mit dem Einzelzeitfahren weiter. Auch hier starten sieben RST-Rennfahrer.

HL-SPORTS sucht Hobby-Redakteure (m/w)! Du hast Lust über deine Lieblingssportart zu berichten (Text, Foto, Video)? Melde dich per Email „info(at)HLSports.de“ bei uns mit dem Betreff: „Bewerbung“