Kiel – Ein Rekord jagte den nächsten – hieß es am vergangenen Wochenende in Kiel. Am Samstag und Sonntag konkurrierten die besten Schwimmer bei den Landesmeisterschaften Schleswig-Holsteins. Besonders stachen die Lübecker Zwillinge Laura Frederike (links auf dem Foto) und Lisa Sophie Selle (rechts) bei den Wettkämpfen heraus.

Die beiden trainieren in Barsbüttel, wegen der besonderen Trainingsbedingungen, die die Hansestadt so nicht zu bieten hat. Die 17-jährigen Schwestern traten jeweils mehr als zehn mal an den Startblock. Dabei waren sie äußerst erfolgreich und holten zusammen acht mal den Landestitel der offenen Klasse. Laura holte den ersten Platz über 50m Brust und Schmetterling, für Lisa ging es unter anderem nach 50m- und 100m-Freistil auf die oberste Stufe des Treppchens.

Ihr gelang es sogar drei Landesrekorde aufzustellen. Über 50m-Freistil stellte sie zwei neue Bestzeiten auf, einmal im Einzel mit 0:26,12 und in der Staffel mit einer Zeit von 25,9 Sekunden, auch über 100m-Freistil brach sie den 2009 aufgestellten Landesrekord mit 0:55,81.

Mit den klasse erschwommenen Zeiten haben sich beide deutschlandweit mit an die Spitze ihres Jahrgangs gesetzt und sich für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften im Dezember in Berlin qualifiziert. Damit gehören sie zu den 100 schnellsten Schwimmern Deutschlands und messen sich mit der Elite.