Lübeck – Am vergangenen Wochenende war das U17 Herren-Fechten-Ranglistenturnier „Münchener Kindl“ mit 149 Teilnehmern dieses Jahr wieder ordentlich besetzt. Auch viele Norddeutsche Fechter waren hier auf Punktejagd für die deutsche Rangliste. Moritz Fröhlich (2003) gewann in Vor- und Zwischenrunde acht seiner zwölf Gefechte und sicherte sich auf der KO-Setzliste Platz 48. Mit dem ersten KO-Gefecht bestätigte er seine Position. Gegen Felix Märkle (Stuttgart) musste er sich jedoch geschlagen geben und erreichte den 46. Platz in der Gesamtwertung.

Zeitgleich wurde in Bad Segeberg das Winterturnier ausgetragen. Das Teilnehmerfeld der männlichen A-Jugend gestal-tete sich am Samstag dementsprechend günstig für jüngere und unerfahrenere Fechter, um Punkte für die regionale Rangliste zu holen, da die „Großen“ in München weilten. So konnte Lennart Voigt (2004) hier ungehindert den Sieg einfahren. Mattis Meyer (2003) erreichte Platz 14. Mit 21 Fechterinnen war der Wettbewerb der weiblichen Kadetten gut besetzt – vor allem auch in qualitativer Hinsicht. Frauke Godau (2003) zeigte endlich mal wieder ihr fechterisches Können und sicherte sich nach den beiden Vorrunden mit Platz 5 eine gute Ausgangsposition für das KO sichern.

Hier traf sie jedoch auf die Kader-Fechterin Kukla (SG Schwerin), die nach schwacher Vorleistung jetzt „auspack-te“ und die HFCL-Fechterin mit 15:10 aus dem Rennen warf. Mit Platz 9 erreichte Godau trotzdem ein ordentliches Ergebnis in diesem stark besetzten Turnier. Laura Dudzik (2002), die erst im Sommer ihre Turnierreifeprüfung bestan-den hatte, schnupperte hier kurz entschlossen erste Turnierluft. Sie setzte zwar insgesamt nur einen Treffer, sammelte aber reichlich Erfahrungen und ihre Begeisterung für diesen Sport bekam einen guten Schub.

In den Wettbewerben der B-Jugend (U14) am Sonntag starteten bei den Mädchen Minou Tabatabai und bei den Jungen Lennart Voigt für den HFCL. Auch hier hatte der 13-jährige Voigt keine Probleme, die Goldmedaille zu erringen und die anderen 13 Fechter auf die Plätze zu verweisen. Tabatabai erreichte unter den 10 angetretenen Fechterinnen den 8. Platz.