Lübeck – Am dritten Spieltag der Badminton-Bezirksliga Süd musste die 1. Mannschaft des MTV Lübeck einen Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen. Gegen den Mitaufsteiger TSV Heiligenhafen setzte es auswärts eine 1:7-Niederlage.

Im MTV-Team, das zwei Stammspieler ersetzen musste, zeigten die neu formierten Herrendoppel (Bjarne Andersen/Felix Westmeyer; Julian Krohn/Florian Gerhardt) zwar gute Ansätze, doch sie mussten sich in je zwei Sätzen geschlagen geben. Auch im Damendoppel konnten keine Punkte gesammelt werden. Bettina Gruhn und Kavelynn Khaw hatten in zwei spannenden Sätzen das Nachsehen.

Mit einem 0:3-Rucksack ging es in die Einzel. Hier konnte Florian Gerhardt, sonst Spielführer der 2. Mannschaft, Bezirksliga-Luft schnuppern. Sein drittes Einzel ging verloren. Auch Bjarne Andersen und Julian Krohn mussten sich im ersten und zweiten Einzel geschlagen geben.

Bettina Gruhn und Felix Westmeyer zwangen im Mixed ihre Gegner in einen dritten Satz, machten aber durch eine Reihe individueller Fehler viele Geschenke und mussten ebenfalls punktlos vom Feld. Den Lübecker Ehrenpunkt holte Kavelynn Khaw im Dameneinzel. Mit 22:20 und 21:16 schickte sie ihre Gegnerin vom Feld.

„Leider war uns die fehlende Spielpraxis anzumerken, wir werden uns jetzt im Training wieder auf die nächsten Wochen vorbereiten und am Wochenende wieder angreifen“ fasste Bettina Gruhn den Spieltag zusammen. Bereits am Sonnabend geht es gegen die SG Stockelsdorf/Schwartau weiter.