Bad Segeberg – Das 35. Frühlingsturnier der Aktiven in Florett und Degen in Bad Segeberg am vergangenen Wochenende war auch dieses Jahr wieder gut besucht. Fechterinnen und Fechter aus ganz Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Brandenburg und Dänemark waren angereist.

Für die Florettspezialisten wurde das Turnier gleichzeitig als Landesmeisterschaft gewertet. Den Titel bei den Damen holte sich Hilke Kollmetz. Sie verteidigte ihre Spitzenposition aus der Vorrunde bis ins Finale, wo sie Clara Neumann (FV Bremen 1860) klar besiegte. Frauke Godau gewann vier ihrer sieben Vorrundengefechte und setzte sich im Viertelfinale gegen Nathalie Klinck (TB Hamburg-Eilbeck) durch, verlor dann das Halbfinale knapp mit 14:15 gegen Clara Neumann und freute sich letztlich über Bronze.

Hans-Martin Raeker konnte seine Führung nach den Vorrunden nicht halten. Er schied in den K.o.-Runden bereits im Viertelfinale gegen Giuseppe Piccione (Grün-Weiss Eimsbüttel) aus und erreichte Platz 5. Moritz Fröhlich, der mit einer verletzten Hand kämpfte, besiegte hier Sönke Krumstroh (WSV) und erreichte das Halbfinale, unterlag dort seinem Bonner Trainingskameraden Nick-Malte Lenschow, der im Finale den WSV-Fechter Henrik Wolf bezwang, und belegte so Platz 3.