Lübeck – Am 13. April finden in der Hansehalle wieder die „K-1 Warriors“ statt. Neben dem mit Spannung erwarteten Kampf um den „K-1 Warriors-Champion-Belt“ im Mittelgewicht zwischen Andrej Surenkov (Hannover, Foto) und dem frischgebackenen Deutschen Meister im MuayThai, Abdullah El Bakkaoui (Wiesbaden), wird es auch zwei Titelkämpfe des Box-Weltverbandes IBF zu sehen geben. Der Hamburger Schwergewichtler Mohammed Soltby (Kampfrekord: 15-1-0) wird um den IBF-Baltic-Titel boxen. Für seinen Auftritt in Lübeck sagte Soltby sogar einen Kampf in England gegen Derick Chisora ab.

Zudem wird Toni Kraft (München) versuchen, seinen Europameister-Titel der IBF zu verteidigen. Der 25-Jährige (Kampfrekord: 15 Kämpfe, 14 Siege, 1 Unentschieden) muss gegen den erfahrenen Tschechen Tomas Bezvoda ran. Tonis Bruder James (15 Kämpfe, 14 Siege, 1 Unentschieden) muss derweil in der „Hansehölle“ gegen den starken Philipp Kolodziej (17 Kämpfe, Wuppertal) ran. Bei einem Sieg winkt dem 22-jährigen Bayern ein Kampf um die Junioren-Weltmeisterschaft.

Veranstalter Christian Honhold freut sich über die steigende Qualität der „K-1 Warriors“: „Wir haben sowohl im Kampfsport als auch im Profiboxen einige hochkarätige Kämpfe, die wir unseren Fans präsentieren können. Zudem haben wir ein sehr abwechslungsreiches Programm mit Boxen, K-1, Kickboxen und MuayThai. Da wird für jeden etwas dabei sein.“

Neuer Matchmaker im Bereich „Boxen“ bei den K-1 Warriors ist Flavio Oleaga Mirabel. Der Hamburger mit kubanischen Wurzeln, kümmerte sich schon um Box-Weltmeister Yuriokis Gamboa und Ex-Champion Juan Carlos Gomez. Als Manager will er die Kraft-Brüder aus München nun zu Champions machen. Für die „K-1 Warriors“ hat Mirabel sechs hochwertige Boxkämpfe organisiert. Neben Soltby und den Kraft-Brüdern werden auch Antonio Hoffmann (Worms, Kampfrekord: 20-1-0) und der Münchener Emre Cukur (13 Kämpfe, 13 Siege) in Lübeck an den Start gehen.

Insgesamt stehen am 13. April circa 14 Kämpfe im Boxen, K-1, Kickboxen und MuayThai auf dem Programm.

Erfreulich: Mit Sherzod Ruzibov, Chris Bedau, Tom Ettl (alle Combat Sports), Max Brede (Soul & Thunder) und Peter Waldek Ray werden auch fünf Lübecker mit von der Partie sein.

Tickets (ab 15 Euro) gibt es ab sofort unter: www.k1warriors.com, im World of Punch, Hugendubel / Lübeck, Combat Sports Lübeck und dem Time Out.