Kiel – Die Mitglieder des Tennisverbandes Schleswig-Holstein entscheiden am 30. März während der Hauptversammlung über die Grundlage für ein umfassendes Verbandskonzept und wählen ein neues Präsidium. Die Tagung beginnt um 14 Uhr im Haus des Sports.

Rund vier Jahre wurde mit Unterstützung von Referenten der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes an dem Konzept gearbeitet. Es wird – wenn die Mitglieder zustimmen – wesentliche Erneuerungen mit sich bringen, die den Tennissport in Schleswig-Holstein und damit auch die Vereine vor Ort stärken sollen. Dazu gehören unter anderem: neue Aufgabenschwerpunkte, zum Beispiel Vereinsservice, Trainerausbildung, Jugendförderung, die Auflösung der seit 1975 bestehenden selbstständig und unabhängig arbeitenden Bezirke. Weitere Zielsetzungen des Konzeptes: Schlankere Strukturen innerhalb des Verbandes, ein zentrales Entscheidungsgremium mit dezentral ehrenamtlich arbeitenden Personen, die gemeinsam mit der Verbandsspitze die gesetzten Ziele umsetzen.