Lübeck – Der BC Break Lübeck ist am vergangenen Wochenende erfolgreich in den Auswärtsspielen in Niedersachsen geblieben. HL-SPORTS berichtete bereits kurz. Nachstehend nun eine längere Zusammenfassung.

Bereits am ersten Spieltag der 2. Bundesliga Snooker stand für den BC Break Lübeck die schwere Auswärtspartie beim Erstliga-Absteiger 1. DSC Hannover an. Beim Stand von 2:1 aus Lübecker Sicht konnte Pierre Becker nach zwischenzeitlichem Rückstand seine Partie noch gewinnen. Nach dem wichtigen 3:1-Halbzeitstand und einem schnellen Sieg von Loris Lehmann war bereits früh klar, dass der BC Break Zählbares mitnehmen würde. Hannover wehrte sich gegen die drohende Niederlage. Letztlich machten aber Marc Trepte und Pierre Becker mit der jeweils zweiten gewonnenen Partie den 6:2-Sieg für Lübeck klar.

Am Sonntag empfing der BS Braunschweig den BC Break. Auch am 2. Spieltag stand zur Pause eine 3:1-Führung. In der zweiten Hälfte hielt sich Lübeck dann sogar schadlos und gewann alle Partien.

Mit den zwei deutlichen Auswärtserfolgen (6:2 gegen Hannover und 7:1 gegen Braunschweig) gelang dem BC Break nach den ersten beiden Spieltagen der Sprung an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga Nord. Mitte Oktober werden dann die Mannschaften aus Dortmund und Köln zu Gast in Lübeck sein.

Das Foto zeigt (von links): Loris Lehmann, Pierre Becker, David Falk, Marc Trepte