BCB/oH

Lübeck – Der Start in das Duell mit dem PBT Lübeck verlief für den BC Break nahezu optimal. Zur Pause hatte eine 3:1-Führung Bestand. Nach der Halbzeit kam der PBT stark zurück und drehte die Partie zwischenzeitlich sogar auf ein 3:4 aus Sicht des BC Break. Da Finn Böge die abschließende Partie gewinnen konnte, reichte es zumindest noch für den verdienten Punktgewinn. Über das Zustandekommen dieses 4:4 werden sich am Ende aber alle Lübecker Akteure geärgert haben.

Auch am Sonntag erspielte sich das BCB-Team einen Pausenstand (2:2), der Hoffnung auf Zählbares versprach. Anders als noch am Vortag gehörte die zweite Halbzeit diesmal aber dem BC Break. Yannik Hepp und Bastian Henkel sorgten für die zwischenzeitliche 4:2-Führung in Bergedorf. Den spielentscheidenden Punkt steuerte wie auch am Sonnabend Finn Böge bei. Und dieser reichte am Ende dann zum 5:3-Auswärtserfolg.

Mit sieben von neun möglichen Punkten ist die BCB-Jugend glänzend gestartet und setzt sich in der Tabelle gleich zu Saisonbeginn oben fest.